Close
Eat Seasonal: Rotkohl-Rouladen mit Champignons, Chashewnüssen und Birne

Eat Seasonal: Rotkohl-Rouladen mit Champignons, Chashewnüssen und Birne

Nach Wurzelgemüse ist Eat Seasonal diese Woche bei Kohl gelandet. Dass Kohl gar nicht so unsexy wie sein Ruf und noch dazu sehr vielfältig ist, möchten wir euch diese Woche zeigen. Den Anfang mache ich mit meinen Rotkohl-Rouladen mit Champignons, Cashewnüssen und Birne, die ich am Valentinstag für meinen Freund gekocht habe.

Was Rezepte und kochen betrifft, bin ich ja sehr zwiegespalten. Einerseits mag ich einfache und schnelle Rezepte, andererseits packt mich ab und zu auch der Ehrgeiz und ich habe Lust, ein bisschen mehr Zeit in der Küche zu verbringen und auch mal (für mich) anspruchsvollere Gerichte zu probieren. Die Kohlrouladen sind so ein Fall. Man muss schon ein paar Zutaten dafür kaufen und ein bisschen Zeit investieren, aber schwierig sind sie nicht. Nicht wirklich, vor allem wenn man einen Helfer hat und zusammen kochen macht sowieso viel mehr Spaß, finde ich.

Rezept Kohlrouladen Rotkohl 1

Gehalten habe ich mich dabei an ein Rezept von Living at Home und nur minimale Änderungen gemacht – wie zum Beispiel den Knoblauch weg gelassen und normales Pumpernickel gegen glutenfreies getauscht. Außerdem habe ich die Menge um einiges verringert, da nur mein Freund davon gegessen hat. Für mich enthält das Gericht im Moment leider zu viele Dinge, die ich (noch) nicht essen darf. Aber ich habe selbstverständlich gekostet und die Kohlrouladen ließen mein Alternativgericht auf dem Teller ganz schön langweilig aussehen. Falls ihr euch entschließt, auch die Gorgonzola-Sauce zu machen würde ich euch empfehlen, diese zum Schluss nochmals fein zu mixen, das sieht einfach schöner aus.

Rezept Kohlrouladen Rotkohl 4

Für mehr noch Rezepte mit Kohl vergesst nicht auch diese Woche bei den anderen Mädels unserer Serie vorbei zu schauen:

Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: HibbyAloha
Samstag: Who is Mocca
Sonntag: Puppenzimmer

Badge

0 comments

  1. Das sieht superlecker aus! Kohlrouladen (egal in welcher Form) könnte ich auch mal wieder machen. Ich koche ganz gerne, weil ich mich dabei entspannen kann.

    1. Bei mir war es das erste mal Kohlrouladen und ich finde, so schlecht sind sie dafür gar nicht geworden. Klar, verbesserungsfähig ist es immer, aber sie haben gut geschmeckt.
      Und bei mir ist es ähnlich wie bei dir, Kochen entspannt mich auch. Außer es ist ein ganz schwieriges Rezept, dann werde ich eher nervös. 🙂

  2. Das sieht wunderbar aus, sehr schöne und ansprechende Fotos!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close