Close
Wo es sich noch lohnt, im Sale zuzuschlagen

Wo es sich noch lohnt, im Sale zuzuschlagen

Ich gebe zu, ich habe den Sale dieses Jahr komplett verschlafen und mir eigentlich gar nichts gekauft. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir generell wenig Sommersachen kaufe. Die Tage, an denen man sie wirklich tragen kann, sind viel zu kurz. Da investiere ich lieber in Klassiker, die man länger anziehen kann – aber auch hier kann man durchaus Sale-Schnäppchen machen.

Viele Onlineshops haben immer noch eine Menge reduzierter Artikel im Sortiment. Jetzt noch Sommersachen zu kaufen, finde ich persönlich eigentlich zu schade, denn wie oft trägt man sie noch – außer man fährt noch in Urlaub. Der Herbst steht sowieso bald vor der Tür und wenn man sich mit ein paar Schnäppchen dafür eindecken kann, freut sich der Geldbeutel und der Kleiderschrank. Meine vier Favoriten, bei denen es sich meiner Meinung nach auf jeden Fall noch lohnt im Sale zuzuschlagen, möchte ich dir heute gerne zeigen.

 

Wo es sich noch lohnt, im Sale zuzuschlagen

 

[row custom_class=““]

[col-md-6]

BLUSENKLEIDER:

Sie sind nicht nur im Sommer schön luftig, sondern auch im Herbst besonders toll. Ich mag Blusenkleider sehr. Einerseits elegant genug um im Office zu funktionieren, sind sie andererseits auch bequem genug, um sie den ganzen Tag tragen zu können. Außerdem sind Blusenkleider wahre Allround-Genies, denn sie passen zum Trench, zum Blazer, zu Pumps, zu Stiefel und auch mal offen getragen zur schmalen Hose, wie ich es hier gemacht habe.
Blusenkleid von New Look

[/col-md-6]

[col-md-6]

SEIDENBLUSEN:

Leicht fallende Seidenblusen – oder ihre Pendants aus Chiffon – sind ein Alltime-Klassiker im Office. Daher versuche ich immer solche Klassiker im Sale zu ergattern. Mit Weiß kann man ohnehin nichts falsch machen, man ist damit immer gut angezogen und eine klassische Bluse lässt sich unkompliziert zur Hose oder zum Rock tragen.
Seidenbluse von Peter Hahn

[/col-md-6]

[/row]

 

[row custom_class=““]

[col-md-6]

PUMPS MIT SCHLEIFE:

Ich bin ein absoluter Freund von schlichten, schwarzen, klassischen Pumps. Allerdings habe ich auch eine weitere Schwäche: Pumps mit großen Schleifen an der Spitze. Ich bin nämlich der Meinung, dass Schuhe in der Lage sind, dem ganzen Outfit das gewisse Etwas zu geben. Und da bunte Pumps nur sehr selten den Weg an meine Füße finden, sind solche Modelle mit Schleife die perfekte Alternative.
Pumps von Kiomi

[/col-md-6]

[col-md-6]

LEICHTE TRENCHCOATS:

Wenn es so wie (leider) jetzt schon morgens spürbar kühler ist, freue man sich über eine leichte Jacke. Oftmals ist es zu kalt um ohne zu gehen, aber trotzdem noch zu warm für eine richtige Jacke. Dann greife ich am liebsten zu Cardigans oder ganz leichten Trenchcoats. Im Gegensatz zu Cardigans sehen solche Trenchcoats auch gleich ein bisschen förmlicher aus und passen hervorragend zum Office-Outfit.
Trenchcoat von Only

[/col-md-6]

[/row]

 

 

0 comments

  1. Auf Pumps könnte ich zwar nicht laufen, aber Blusen würde ich auch zu jeder Jahreszeit kaufen! Da habe ich meist eh noch einen Blazer drüber, sodass es nicht zu kalt wird… und oft trage ich sie ja auf Familienfeiern in gut geheizten Räumen 😉
    Sales sind allerdings trotzdem nichts für mich, da ich ja Second-Hand kaufen will. Und das ist bei Modelabels eigentlich eher nicht im Sortiment, sodass ich achtlos an all den Sale-Schildern vorbei gelaufen bin dieses Jahr.
    Liebe Grüße

  2. Hey,
    super Post.
    Die Pumps gefallen mir wahnsinnig gut! Leider funktioniert der Link nicht.

    Liebe Grüße, Michaela

    1. Nicht? Ich habe den Link nochmal gecheckt, bei mir funktioniert er ganz normal. 🙁

  3. Im Sale kann man wirklich tolle Basics ergattern. Du hast sehr schöne Teile rausgesucht.

    1. Ja, das finde ich auch. Also dass man im Sale tolle Basics ergattern kann. 🙂

  4. Die Pumps sind der Hammer – leider weiss ich ganz genau das ich niemals Pumps ins Office trage. Und wenn ziehe ich sie nach 2 Stunden aus und laufe ohne rum. Also lass ich es lieber gleich. Ich bewundere alle die das durchhalten echt – da hinkt meine Disziplin einfach sowas von.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/lissabon_travel_diary/

    1. Ich konnte das früher. Da bin ich 8-10 Stunden ohne Probleme mit Pumps gelaufen. Jetzt, wo ich oft von zuhause aus arbeite, bin ich das einfach nicht mehr gewöhnt und es geht mir wie dir. Ich glaube, das ist wirklich viel Übung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close