Close
Blogger for Fall • Well-Being: Tee-Zeremonie

Blogger for Fall • Well-Being: Tee-Zeremonie

tee-zeremonie-paper-and-tea_3

Nach den Themen DIY und Style ging unsere Blogger for Fall Serie mit dem Thema Well-Being in die dritte Woche. Well-Being kann man ja auf viele Arten umsetzen und das war auch die Idee dahinter. Jeder verbindet damit im Herbst – oder auch das ganze Jahr über – etwas anderes. Hannah zum Beispiel hat 10 kuschelige Dinge aufgezählt, die man im Herbst ihrer Meinung nach unbedingt machen sollte, Nani beschreibt uns ihren kuscheligen Herbst, Steffi zeigt ihre Herbst-Favoriten, Shelynx erzählt uns, warum sie sich selbst als lesender Höhlenmensch bezeichnet, Theri stellt uns ihre Make-Up Essentials für den Herbst vor und Isy nimmt uns mit in ihre Badewelt.

Baden ist auch für mich ein ganz, ganz wichtiger Wohlfühlfaktor im Herbst und Winter. Ich liebe es in der Badewanne zu liegen, ein gutes Buch zu lesen und zu warten, bis meine Finger und Zehen ganz schrumpelig sind. Meistens trinke ich dazu noch eine Tasse frisch gebrühten Tee. Und damit sind wir schon bei meinem Thema für diese Woche: Tee.

tee-zeremonie-paper-and-tea_5

Ich trinke das ganze Jahr über Tee. Aber sobald es Herbst wird, beginne ich – wie die süßen, kuscheligen Eichhörnchen, die im Herbst unsere Nussbaum besuchen – mit meinem Hamsterverhalten. Kaum ein Teeregal an dem ich vorbei gehen kann. Wenn die Tage kürzer werden und es abends früher dunkel wird, liebe ich es, mir in einer kleinen Tee-Zeremonie eine Kanne Tee zu machen, mich mit einem Buch auf die Couch zu kuscheln und stundenlang zu lesen. Ich verteile meine Teetassen überall im Haus und wenn mein Freund dann irgendwann anmerkt, dass keine Tassen mehr im Schrank wären, streite ich das natürlich umgehend ab. Danach laufe ich jedoch unauffällig durch die Räume, sammle alle Tassen wieder auf uns lasse sie im Geschirrspüler verschwinden.

Ich bin ein Mensch, der sich mit einem Buch und einem Notizblock stundenlang beschäftigen kann. Dann brauche ich auch keine Gesellschaft und langweile mich nicht, wenn ich einen Abend so verbringe. Meistens lese ich auch zwei oder mehrere Bücher auf einmal und wechsele sie je nach Stimmung. Es gibt Tage, da brauche ich einfach ein reales Buch in der Hand, mit richtigen Seiten, die man umblättern und so den Lesefortschritt fühlen kann. Dann bleibt mein Kindle liegen. Es gibt auch Momente, da halte ich ein Buch einfach nur in der Hand, starre aus dem Fenster während ich an meinem Tee nippe und bin ganz weit weg. Das sind meist die Stunden, in denen ich mein Notizheft danach seitenweise mit Worten fülle. Mit Gedanken, Gefühlen oder auch Ideen für Projekte oder Blogposts. Ich habe beobachtet, dass sich meine Teevorlieben je nach Stimmung und Lesestoff ändern. Ich liebe den Duft von marokkanischer Minze, wenn ich mich nachmittags mit einer spannenden Geschichte auf die Terrasse setze. Wenn ich melancholisch bin und mich am liebsten unter der Decke verkriechen möchte, trinke ich Lavendeltee. Zu epochalen Romanen, in denen es um ganze Familiengeschichten geht, mag ich am liebsten Rosentee.

 tee-zeremonie-paper-and-tea_7

Es ist für mich jedesmal eine kleine Zeremonie, die Teepackung zu öffnen, daran zu schnuppern, die getrockneten Blätter in mein Tee-Ei zu geben, es in eine hübsche Kanne zu hängen und mit heißem Wasser zu übergießen. Danach stelle ich die Kanne neben mich und atme die Aromen ein, die sich entfalten. Ich liebe es, mir eine Tasse einzuschenken, daran zu riechen und langsam zu trinken. Deshalb habe ich schon verschiedenste Kännchen, Tassen und Teeschalen gesammelt und verwende sie je nach Laune. Matcha trinke ich am liebsten aus einer kleinen, weiten Schale, Grüntee aus japanischem Porzellan und Tee mit Zitronengras aus einer großen Tasse.

tee-zeremonie-paper-and-tea_4

tee-zeremonie-paper-and-tea_2

Mein neu entdeckter Lieblingsshop für Tee ist im Moment Paper & Tea weil man dort zwei Dinge verbindet, die ich liebe. Während man mit einer Tasse duftenden Tees auf der Couch sitzt, schreibt man seine Gedanken in ein hübsches Notizbuch oder Glückwünsche auf eine Geburtstagskarte aus schönem Strukturpapier. Ich habe angefangen, wieder richtige Karten zu schreiben. Anfangs war das gar nicht so einfach, denn auf so einer Karte passen viel mehr Worte als in eine Happy Birthday SMS. Aber mit der Zeit habe ich richtig Gefallen daran gefunden und ich mag die Reaktionen der Leute, wenn sie eine Karte statt einer Facebook-Nachricht bekommen. Das hat für mich etwas Nostalgisches, Persönliches. Und ich mag es einfach, dass man sich beim Schreiben Gedanken machen muss und sich für einen Augenblick nur damit beschäftigt…

tee-zeremonie-paper-and-tea_1

tee-zeremonie-paper-and-tea_9

Tee trinken gehört somit für mich somit untrennbar zum Herbst, zu meinem Leben eigentlich. Ich verbindet mit  Tee  viele schöne Momente an die ich mich gerne zurückerinnere. Schwarztee mit Milch in einem alten, nostalgisch eingerichteten Kaffee in München. Kräutertee in einem Straßencafé in Paris, den Eiffelturm im Blickfeld. Ein wunderbar gemütlicher Sonntag bei weißem Tee in einer Hotellounge in Montreal…

Es werden also bestimmt noch viele Teesorten ihren Weg in meine Teelade finden. Genau wie Bücher, Tassen oder Karten. Meine herbstlichen Tee Essentials sind daher schnell gefunden.

tea-essentials

Sacred Emily Rose Darjeeling aus Indien  //  Snow Twigs Geschenkanhänger-Set  //  Silk Gaiwan Teeschale  //  Lavender Tea aus Frankreich  //  Golden Leaf Pocket Notebook Set  //  Love Umbrella Karte und Umschlag aus elfenbeinfarbenem Papier  //  Golden Plenty Cup.

 

TRINKT IHR AUCH SO GERNE TEE?
WELCHE SORTEN SIND EURE LIEBLINGSSORTEN?

tee-zeremonie-paper-and-tea_8

tee-zeremonie-paper-and-tea_6

 

Enthält Affiliate-Links.

 

….

12 comments

  1. Tee im Herbst ist unverzichtbar <3
    Ich liebe Vanille Roiboos z.B.! 🙂

    La Gal

  2. Tolle Bilder und interessant zu lesen, dass du deine Bücher und Tees je nach Stimmung abstimmst. 🙂
    Liebe Grüße aus München,

    Vanessa
    http://www.pureGLAM.tv

  3. Was für ein wundervoller Blogpost. Für mich war es auch sehr entspannend, diesen Post zu lesen, denn du hast das wirklich wunderschön geschrieben. Es war fast so, als durfte ich an deiner kleinen Teezeremonie teilnehmen 🙂 Ich trinke Tee auch wahnsinnig gerne, obwohl mein bevorzugtes Getränk immer noch Kaffee ist, aber im Herbst greife ich fast täglich zu einer Tasse Tee 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  4. Ich lieb deine Fotos jedes mal aufs neue, sooo schön 🙂 Und Tee lieb ich sowieso 😉
    Hab bei Hofer jetzt eine neue Sorte entdeckt; Apfel-Holunderpunsch. Der schmeckt so gut 🙂
    xo Carina
    http://www.golden-avenue.blogspot.com

  5. Super Inspiration! Muss deine Tee Sorten dringend mal testen 🙂 Ich liebe es ja auch Tee zu trinken, vorallem zusammen mit einem guten Buch 🙂

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

  6. Was für ein wundervoller Blog(post) da habe ich gleich Lust, mich mit einem Tee und einer Decke auf das Sofa zu legen und zu lesen 🙂

  7. Herbstzeit ist definitiv Teezeit!
    Hast du auch schon mal Matcha, den fein pulverisierten Grüntee, probiert? Ein ganz besonderer Tee, den man gut zelebrieren kann.

    1. Ja, den trinke ich gerne am Sonntag Morgen, wenn ich viel Zeit habe. Leider ist meiner im Moment leer und ich muss mir erst Nachschub bestellen. Liebe ihn mit Hafermilch.

  8. Ich trinke sooo gerne Tee. Geht gar nicht mehr ohne. Früher immer Kaffee getrunken, jetzt habe ich am liebsten Grünen Tee und Früchtetees und sogar mal irgendwelche Kräutertees 😀

    Die Stimmung auf deinen Bildern ist soo toll!

    Liebst, Charlotte
    Come as Carrot

  9. Ich bin auch ein riesiger Teefan, am liebsten würde ich gerade nichts anderes mehr trinken. Übrigens sehr hübsche Fotos.

  10. Ich liebe Tee und trinke ihn auch das ganze Jahr über. Schon am Abend wird der Tee für den nächsten Morgen zubereitet. In der Thermoskanne ist er dann bis zum Frühstück schön trinkwarm und ich muss nicht warten bis er abgekühlt ist um mir nicht die Zunge zu verbrennen. Auch meinen Freund habe ich mit meiner Teeliebe angesteckt und so ist es in jedem Urlaub (oder bei Ausflügen in fremde Städte) Pflicht den passenden Tee als Mitbringsel zu finden.
    Die Lieblingssorten wechseln auch bei mir nach Lust und Laune (und Jahreszeit). Im Sommer gerne frisch und fruchtig, im Winter lieber würzig und süß. Unbedingt in den Tee (wenn er denn gesüßt werden muss) muss bei mir frischer Honig.

    Liebe Grüße
    Jo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close