Close
Eat Seasonal: Gegrilltes Schwarzbrot Sandwich mit Feldsalat

Eat Seasonal: Gegrilltes Schwarzbrot Sandwich mit Feldsalat

Nach vielen tollen Wurzelgemüse-Rezepten im letzten Monat gibt es diese Woche wieder 7 Tage lang etwas für eure Geschmacksknospen. Diesmal ist Feldsalat – oder Vogerlsalat, wie er bei uns in Österreich heißt – der Star und ich bin mir sicher, die Mädels zaubern wieder hervorragende Gerichte mit dem grünen Gemüse. Ich leite wie immer die Eat Seasonal Woche ein und habe ein gegrilltes Schwarzbrot Sandwich mit Feldsalat für euch. Mozzarella, Äpfel und Humus spielen die Nebenrollen und ich kann euch versprechen, dass das Sandwich nicht nur schnell zubereitet ist, sondern auch unglaublich lecker schmeckt.

Manchmal muss es schnell bei mir gehen und ich habe keine große Lust viel zu kochen. Vor allem mittags, wenn ich alleine bin, esse ich ab und zu auch einfach nur ein Brot. Leider ist das dann kalt und eher eine Jause und gerade in der kalten Jahreszeit mag ich schon ganz gerne etwas Warmes. Kürzlich gab der Kühlschrank mal wieder nicht viel her und so habe ich eher aus Resten dieses wunderbare Sandwich zusammengestückelt. Es ist außerdem warm, macht super satt und die Zubereitung dauert keine Ewigkeit.

Gegrilltes Schwarzbrot Mozzarella Sandwich mit Feldsalat 3

 Gegrilltes Schwarzbrot Mozzarella Sandwich mit Feldsalat 2

Gegrilltes Schwarzbrot Mozzarella Sandwich mit Feldsalat 1

Wusstet ihr eigentlich, dass es auch ein Eat Seasonal Pinterest Board gibt? Hier könnt ihr unsere Rezepte verfolgen und habt immer alle Gerichte auf einen Blick.

Für mehr noch Rezepte mit Feldsalat vergesst nicht auch diese Woche bei den anderen Mädels unserer Serie vorbei zu schauen:

Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: HibbyAloha
Samstag: Who is Mocca
Sonntag: Puppenzimmer

Badge

 

0 comments

  1. Oh wie schön!
    Also ich koche auch nur ungern aufwändig, wenn ich alleine bin. So ein Sandwich klingt da nach eine genialen Alternative zu meiner Blitz-Suppe aus Kartoffeln und Möhren.
    Deine Version sieht sehr lecker aus, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man ohne Toaster leben kann. Gibt es das wirklich? Ich brauche den morgens und abends auf jeden Fall für mein Brot – geröstet bis kurz vor schwarz 😉
    Liebe Grüße

    1. Blitz-Suppe aus Kartoffeln und Möhren? Da klingt aber auch sehr lecker. Gibt es dazu vielleicht ein Rezept? 🙂

      1. Also bis jetzt habe ich da noch kein Rezept zu veröffentlicht, weil ich die Suppe für zu unbedeutend hielt… aber vielleicht hole ich das jetzt doch noch nach 😉

        Also falls du die Suppe ausprobieren willst: 3 Kartoffeln (Größe nach Hunger ;)), 1 Möhre und ein ca. 50g schweres Knollenselleriestück in Würfel schneiden und mit etwas Wasser in einem Kochtopf garen. Wenn die Kartoffeln durch sind den Pürierstab holen und drauf los pürieren, ein paar Stücke dürfen bei mir aber immer bleiben 😉 Dann mit Curry oder was du sonst an Gewürzen magst würzen und fertig.

        Liebe Grüße

        1. Ich finde Suppe schon interessant und nicht unbedeutend. Manchmal sind die einfachsten Rezepte die besten. Dank dafür, ich probiere das demnächst aus. 🙂

  2. Yummy! Das hört sich toll an und sieht auch super aus 🙂

    1. Es hat auch sehr lecker geschmeckt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close