Close
5 Business Essentials für die Office-Garderobe

5 Business Essentials für die Office-Garderobe

Im Büro sitze ich am liebsten mit Jeans und Pulli. Und manchmal auch in Jogginghose (pssst, verratet mich nicht!). Doch wenn es um wichtige Besprechungen und Meetings geht, komme ich an meiner „Businessgarderobe“ nicht vorbei. In meinem Job bedeutet das Gott sei Dank nicht Hosenanzug oder Kostüm, es darf gerne etwas lockerer zugehen. Wenn eine wichtige Besprechung ansteht, habe ich morgens meistens anderes im Kopf als Kleidung und bin froh, dass ich mir über die Jahre ein kleine Auswahl an Stücken zugelegt habt, die wirklich immer passen und die sich richtig universell kombinieren lassen. Man braucht eigentlich nicht viel, ein paar Basics – wie meine 5 Business Essentials – und schon ist man für jede Business-Gelegenheit gerüstet.

Business Essentials Flatlay 1

Heute möchte ich euch in Zusammenarbeit mit Heine, meine 5 Business Essentials vorstellen und euch Anregungen für Kombis geben. Heine ist euch bestimmt als Onlineshop ein Begriff, es gibt aber auch einen eigenen Blog – die Styles & Stories.

Styles_and_Stories_Blog_von_Heine
#stylesandstories

Heine steht meiner Meinung nach für erwachsene Mode und man findet dort auch bestimmt das eine oder andere Basic-Business-Teil. Meine Beispielbilder für die Business Essentials sind von Heine und ich habe extra die Teile ausgewählt, die mir selbst gefallen würden. Im Styles & Stories Blog geht es weniger um Shopping und mehr um Information zu interessanten Themen. Der Blog spricht Frauen mitten im Leben an, das sieht man auch an der Themengestaltung. Es werden beispielsweise Tipps gegeben, wie man den Lagenlook meistert, oder wie man sich als kleine Frau größer schummelt. Daneben wird jedoch auch Living, Beauty und DIY  zum Thema gemacht. Man findet unter anderem Reiseberichte, Buch-Rezensionen, Tipps um den Garten frühlingsfit zu machen, Waschsymbole und was sie bedeuten, einen Artikel über den „minimalen Wohnstil“ oder ein DIY für ein Memoboard.

Ich mag diese Mischung. Und darüber hinaus die Tatsache, dass der Blog erwachsene Frauen anspricht und auf Girly-Themen verzichtet. Für mich persönlich eine angenehme Abwechslung. Natürlich kommt auch Mode am Blog nicht zu kurz und gerade wenn man vielleicht seinen ersten Job nach dem Studium beginnt, nach der Karenzzeit wieder einsteigt oder auch schon mehrere Jahre Erfahrung im Beruf hat, Kleidung ist immer wichtig. Mir persönlich ist es das auf jeden Fall und vor allem bei wichtigen Meetings und Besprechungen möchte ich meine Kompetenz auch ein wenig durch die richtige Kleiderwahl unterstreichen. So oberflächlich es klingt, aber im (Geschäfts-)leben zählt nicht selten der erste Eindruck. Und wenn ich diesen positiv beeinflussen kann, dann mache ich das natürlich. Daher heute mein Post über meine persönlichen Business Essentials, der euch hoffentlich die eine oder andere Anregung geben kann. Mit ein paar hochwertigen, gut sitzenden Teilen kommt man nämlich unglaublich weit. Man muss nicht den ganzen Schrank voller Business-Sachen haben und mit ein bisschen Gespür kann man auch sportlichere bzw. nicht so elegante Sachen aus dem Rest des Kleiderschrankes gekonnt dazu kombinieren.

 

5 Business Essentials für die Office-Garderobe

Bleistift Rock1. Der Bleistift Rock

Ein schlichter Bleistift-Rock ist ein extrem wandelbares Teil und ich könnte mir meine Business-Garderobe ohne ihn gar nicht vorstellen. Ich finde übrigens, dass es nicht unbedingt immer das Modell aus schwarzem Stoff sein muss. Auch knalligere Farben können richtig gut aussehen. Ein schönes Rot oder kräftiges Pink passt zum Streifenblazer in schwarz-weiß, das Modell links mit Volants lässt sich hervorragend zu einer schlichten Bluse kombinieren. Pumps dazu – fertig! Das Plus: In einem gut sitzenden Bleistiftrock fühlt man sich unglaublich weiblich und seriös zugleich.

 

Bluse2. Die Bluse

Denkt man an Business-Mode, kommen einem wahrscheinlich ziemlich schnell Blusen in den Sinn. Ich mag Blusen, ganz normalen Hose oder Jeans wirken in Kombination mit Blusen schnell eleganter. Meiner Meinung nach braucht es nicht die klassische weiße Hemdbluse zu sein, ich greife lieber zu leicht fallenden Schnitten oder Teilen mit hübschen Details, wie zum Beispiel einem Spitzeneinsatz am Kragen. Das lässt den Gesamteindruck des Outfits weniger „steif“ aussehen, weniger „uniform“. Zu einem schlichten Rock oder einer geraden Hose darf es auch mal die Punktebluse sein, zum gröberen Tweedblazer passen leichte Seidenblusen ganz hervorragend.

 

3. Der Blazer

BlazerBusinessoutfit ohne Blazer? Geht nicht. Kombinieren muss man den Blazer nicht immer nur zum Bleistiftrock oder zur Stoffhose und schon gar nicht ist es Gesetz, dass Blazer schwarz oder dunkelgrau sein müssen. Ich mag zum Beispiel Tweedblazer, elegante Streifenblazer oder kräftige Farben wie Burgundy oder Royalblau – das wirkt oft lockerer. In meinem Schrank hängt beispielsweise ein nuderosa farbener Longblazer, der sich hervorragend zur schmalen schwarzen Hose macht. Mit eleganten (schwarzen oder nudefarbenen) Pumps kann man sich damit bei jedem Meeting sehen lassen. Außerdem kommt es auf den Schnitt an. Ich glaube es ist unnötig zu sagen, dass der Blazer sitzen muss. Probiert lieber drei Modelle mehr als zwei zu wenig. Gut sitzende Blazer sind an den Schultern nicht zu groß bzw. an den (Ober-)armen nicht zu eng. Berücksichtigt auch immer, dass noch eine Bluse oder ein anderes Oberteil darunter passen sollte. Wenn der Blazer zu eng sitzt, könnt ihr euch damit nicht richtig bewegen und fühlt euch nicht wohl, wenn die Besprechung mal länger dauert.

 

4. Die schmale Hose

HoseEine gute sitzende Business-Hose zu finden ist fast noch schwerer als die perfekte Jeans zu finden – für mich zumindest. Da muss einfach alles passen, sie darf nicht zu eng an den Oberschenkeln anliegen und nicht zu lang sein – aufkrempeln sieht nur in wenigen Fällen gut aus. Am elegantesten finde ich schmale Hosen, die knapp unter dem Knöchel enden. Wichtig ist meiner Meinung nach auch der Bund, denn steckt man das Oberteil in die Hose, muss auch dieser gut aussehen. Zu einer schwarzen, schmalen Hose passt eigentlich wirklich alles. Ich trage meine Businesshosen gerne zu lockeren Blusen und kombiniere sie auch mit feinen Cardigans oder kurzen Jäckchen. Pumps dazu sind fast ein Muss. Fast deshalb, weil ich selbst ab und zu weiße Sneaker dazu trage, wie zum Beispiel hier. Aber das muss passen. Zum Kunden, mit dem man sich trifft und auch zum Rest des Outfits, das dann meiner Meinung nach eleganter gehalten werden sollte. Dann kommt der Stilbruch besser zur Geltung.

 

5. Die Pumps

pumpsDas perfekteste Outfit sieht schlampig aus, wenn die Schuhe dazu alt, abgewetzt, schmutzig oder schlichtweg unpassend sind – ich glaube, das versteht sich von selbst. Nichts falsch macht man mit schwarzen Pumps. Wie bei allen Business Essentials lohnt es sich hier, ein paar Euro mehr zu investieren. Teure Schuhe sind nicht immer automatisch bequemer, aber in vielen Fällen ist es so. Ich mag zum Beispiel die Modelle von Peter Kaiser gerne, darauf kann ich wirklich stundenlang laufen. Ein No-Go sind für mich kaputte Absätze. Leider passiert es mir ab und zu, dass ich mit dem Absatz im Kopfsteinpflaster hängen bleibe und das Leder zerkratze. Der Schuster kann sowas wieder in Ordnung bringen. Ich fahre übrigens niemals mit meinen schönen Pumps Auto, sondern ziehe sie immer erst an, wenn ich aus dem Auto steige. Durch die Fußhaltung bekommen die Schuhe leider an der Rückseite bzw. am Absatz ziemlich schnell unschöne Abschürfungen. Außerdem sind flache Schuhe ohnehin angenehmer und sicherer.

Business Essentials Flatlay 2

Wenn ihr also auf der Suche nach einer Basis-Business-Garderobe seid, kommt ihr meiner Meinung nach an diesen 5 Business Essentials nicht vorbei. Hier ist wie gesagt allerdings Qualität wichtig. Andererseits braucht man jedoch nicht viel mehr, denn es ist durchaus möglich, ein hochwertiges Business-Teil mit einem günstigeren Trend-Teil zu kombinieren. Erst das macht das Outfit interessant. Ich bin generell dafür, mehr Mut im Office zu beweisen. Auch die knallblauen Pumps können als Eyecatcher perfekt passen, wenn der Rest stimmt. Die gepunktete Hose wird mit einer Seidenbluse und einem schlichten Blazer business-like und sogar Ripped Jeans gehen, wenn der Rest elegant und zurückhaltend bleibt.

Gesponsert. Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Heine.

0 comments

  1. Oh das ist ja ein toller Post! Eine weiße, hochwertige Bluse brauche ich auch noch für das Office! Ich hab eleider nur eine :-*

    Melanie / http://www.inblushandblack.blogspot.de

    1. Ich habe im Moment auch nur eine einzige, die ich gerne mag. Irgendwie finde ich keine schönen. Oder besser gesagt sind die schönen die ich finde nicht hochwertig, zerknittern sofort oder sitzen nicht richtig. 🙁

  2. Sehr schöne Business-Empfehlungen, damit ist man auf jeden Fall bestens gerüstet für einen Büro-Tag! Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

    1. Sehr gerne. Ich freue mich, wenn ein paar Anregungen für dich dabei waren.

  3. So eine schmale Hose die perfekt sitzt suche ich quasi schon ewig. Immer gibts nur die breiten oder das Material ist grauenhaft. Du hast wirklich recht, das ist noch viel schwieriger als Jeans zu kaufen.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

    1. Ich kann dich so gut verstehen. Habe kürzlich eine gefunden, sie ist allerdings von H&M und die Hosen halten bei mir nicht lange. Irgendwo zieht sich bestimmt bald ein Faden. 🙁 Deshalb bin ich auch immer noch auf der Suche nach einer in der Art, aber in hochwertig.

  4. Das ist ein schöner Blogposts. Es gibt ja immer wieder Anlässe, bei denen man gut aussehen muss.
    Bleistiftröcke finde ich unheimlich hübsch. Leider fühle ich mich aber in allen Röcken unwohl, sodass ich nur Hosen trage. Immerhin habe ich da letzten Herbst die perfekte gefunden.
    Eine Hemdbluse habe ich im Herbst auch gefunden – hellblau und sitzt perfekt. Damit bin ich sehr glücklich, auch wenn man die bügeln muss. Bei anderen Blusen bin ich noch nicht fündig geworden, weil mir sogar Größe 36 einfach zu groß ist…
    Mit hohen Schuhen habe ich immer so meine Probleme… aber inzwischen besitze ich ein paar, das gerade die Höhe hat, mit der ich mich noch bewegen kann, ohne peinlich auszusehen.
    Du hast echt schöne Teile ausgewählt. 🙂
    Liebe Grüße

    1. Ich finde es absolut legitim, dass du dann Hosen trägst, wenn du dich in Röcken nicht so wohl fühlst. Es gibt ja auch tolle Business-Hosen in schönen Schnitten, die was her machen. Im Moment mag ich solche mit hohem Bund total gerne. Und ja, laufen in hohen Schuhen ist so eine Sache. Dann lieber flache(re), bevor es peinlich wird, da bin ich ganz bei dir.

      1. Hosen mit hohem Bund sind auch mein Favorit. Die sitzen einfach besser und vor allem mit mehr als einem Knopf finde ich die richtig schick 🙂

        1. Da kann ich dir voll und ganz zustimmen. Ich glaube, ich brauche für den Frühling unbedingt noch eine schöne. 🙂

  5. ich finde die Pumps total schön ♥ die kann man einfach immer und überall tragen, nicht nur im Office

    1. Danke! <3 Ich sollte sie viel öfter tragen, merke ich gerade.

  6. Die Bluse & der Rock gefällt mir sehr! 🙂

    1. Beim Rock bin ich auch irgendwie am überlegen, ob ich mir den mal bestellen soll… 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close