Close
Hello Spring: Meine Sonnenbrillen

Hello Spring: Meine Sonnenbrillen

Heute ist so traumhaftes Wetter, die Sonne scheint und es ist so warm, dass man auch jetzt noch draußen sitzen kann. Das mache ich auch gerade im Moment, mit dem MacBook auf dem Schoß, einem Mineral-Zitron neben mir und einer großen Sonnenbrille auf der Nase. Jetzt, wo draußen die Sonne wieder scheint, habe ich meine Sonnenbrillen wieder aus dem Winterschlaf geweckt und gehe wieder so gut wie nie ohne aus dem Haus. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Augen viel lichtempfindlicher geworden sind, seit ich meine Kontaktlinsen trage. Deshalb sieht man mich im Frühling, Sommer und auch im Herbst selten ohne Sonnenbrille auf der Nase. Aber mich stört es nicht, denn ich liebe Sonnenbrillen generell und kaufe mir daher auch meistens jeden Sommer eine neue. Heute möchte ich euch meine kleine Sammlung zeigen. Nachdem ich vor einigen Tagen sozusagen Sonnenbrillen-Inventur durchgeführ habe, hatte ich auch mal alle zur Hand. Meistens verteilen sie sich nämlich auf Auto, Handtasche, Sporttasche, oder verstecken sich an diversen anderen Plätzen irgendwo im Haus. 🙂

Diese Sonnenbrille von Emporio Armani (Modell EA 9061/S) meine erste hochpreisige Sonnenbrille. Ich habe sie damals zufällig bei einem Optiker probiert und mich vom Fleck weg sowas von verliebt. Ich weiß noch ganz genau, dass sie damals 180 Euro gekostet hat, ein kleines Vermögen für mich. Ich habe ziemlich lange gespart und war überglücklich, als ich dann ins Geschäft marschiert bin und sie mir gekauft habe. Ich habe sie geliebt und immer getragen. Inzwischen sind schon ein paar der kleinen Glitzersteinchen, die auf den Bügeln das Emporio Armani Logo bilden, herausgefallen. Aber ich mag die Brille immer noch gerne und trage sie auch noch. Außerdem finde ich es toll, wenn mit Dingen Erinnerungen verbunden sind. Denn an den Kauf damals werde ich mich auch noch nach Jahren erinnern.

Sehr, sehr gerne mag ich auch diese Sonnenbrille. Sie ist von Dior (Modell Glossy II) und ich habe auch relativ lange nach ihr gesucht. Sie ist riesig, aber ich liebe große Sonnenbrillen und sie ist sehr angenehm zu tragen, weil die Sonne durch die Größe der Brille auch nicht an den Seiten reinblitzen kann.

Diese Brille von Mango habe ich mir im Vorjahr im Outlet gekauft. Ausschlaggebend dafür waren die kleinen „Nieten“ im Rahmen.

Die „Pilotenbrille“ ist von Le Specs via Mr. Spex. Meistens habe ich sie im Auto damit ich eine Sonnenbrille habe, wenn ich vergesse eine mitzunehmen und unterwegs die Sonne kommt.

Diese Sonnenbrille von H&M habe ich mir eigentlich gekauft, weil ich sie hübsch fand und gerne eine braune wollte. Allerdings kann ich sie nicht länger als 30 Minuten am Stück tragen, weil sie ziemlich auf die Nase drückt. Ich finde das sehr schade, denn sonst gefällt sie mir eigentlich sehr gut.

Nicht anders geht es mir mit dieser Brille. Ich wollte unbedingt eine große Cateye-Brille und habe diese hier im Mango Online-Outlet gesehen. Auf dem Foto sah sie toll aus. Doch als sie geliefert wurde, war ich enttäsucht, denn das Glas ist verspiegelt und die Brille ist auch nicht so schön groß, wie ich mir erhofft habe. Sie war ziemlich günstig und ich hätte den Versand für die Rücksendung nach Spanien selbst tragen müssen. Was wohl mehr gekostet hätte als die Brille, deshalb habe ich sie behalten, trage sie aber leider so gut wie nie.

Diese Sonnenbrille von HIS habe ich mir einmal im Urlaub gekauft, weil meine mitgebrachte kaputt gegangen ist. Ich mag die Form sehr gerne, aber ab und zu sind mir die Bügel zu bunt. Deshalb trage ich sie oft zum Laufen, denn sie ist sehr leicht und dadurch angenehm zu tragen und bequem.

Die letzte Brille ist ein Neuzugang, ich habe ihn beim love(d) Flohmarkt ertauscht. Die kleinen Schleifchen an den Seiten sind zuckersüß und ich werde sie diesen Sommer bestimmt noch oft tragen.

Außerdem fällt mir jetzt gerade auf, habe ich noch eine Ray Ban (Model Jacky Ohh), welche ich aber im Moment nicht finde – typisch. Wahrscheinlich ist sie in einer Handtasche.

2 comments

  1. Mir gefällt deine Le Specs am besten 🙂
    Meine Traum-Sonnenbrille ist eine Aviator von Ray Ban mit grünen Gläsern.

    Wünsche dir eine sonnige Woche.

    Liebe Grüße
    Stefan von SpeedTutorial.de

  2. Juhu, ich bin also nicht die Einzige die soviele Sonnenbrillen benutzt. Dein Post ist wunderschön <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close