Close
In 18 Brettljausn durch die Südsteiermark: Buschenschank Warga-Hack in Kitzeck (1)

In 18 Brettljausn durch die Südsteiermark: Buschenschank Warga-Hack in Kitzeck (1)

In den letzten Monaten war ich fleißig. Ich habe einige Ausflüge gemacht, viele leckere Sachen gegessen und unglaublich viele Fotos geschossen. Von köstlichen Gerichten, gemütlichen Gastgärten, bunten Blumen, urigen Häusern und vor allem traumhaften Ausblicken, denn davon hat die Südsteiermark – neben einer ganzen Menge ausgezeichneter Buschenschenken – richtig viele zu bieten. Die Idee, eine „Buschenschank-Tour“ zu starten hatte ich schon zu Beginn des Jahres, aber erst als wir im Frühling die Großeltern meines Freundes an der südsteirischen Weinstraße besuchten, war klar, dass wir bald damit beginnen wollten. Der Gedanke dahinter: Wir leben hier in einem wunderschönen Land, das jährlich tausende Touristen besuchen, die vom Wein, der Landschaft und der Gastfreundschaft der Südsteirer schwärmen. Und was machen wir Südsteirer? Wir fahren irgendwo anders hin und kennen oft nicht einmal die schönsten Ecken und traumhaftesten Geheimtipps vor unserer Haustür. Ich wollte schon immer mehr über meine Heimat schreiben und vor allem meine Heimat selbst erleben und besser kennenlernen – verbrachte und verbringe ich doch eine ganze Menge Zeit irgendwo anders.

Und jetzt ist es soweit. Ich nehme euch mit auf eine 18-teilige kulinarische Reise. Eine Reise, in der es um Genuss geht, um Tradition, um den einen oder anderen Geheimtipp vielleicht und vor allem darum, die Südsteiermark besser kennenzulernen. Hab ihr Lust drauf? Dann kann ich nur sagen: Herzlich willkommen zu „In 18 Brettljausn durch die Südsteiermark“!

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 24

Die Brettljause

Für alle, die mit dem Wort Brettljause wenig anfangen können: Es handelt sich dabei laut Duden um eine auf einem Brett servierte rustikale Zwischenmahlzeit, die man im Buschenschank bekommt. Das heißt, es gibt Aufschnitt wie Geselchtes, Schinken, Trockenwürstel, Schweinsbraten, Speck und Aufstrichte wie Verhackert, Leberstreichwurst, Kürbiskernaufstrich oder Bratfett. Serviert wird alles mit Kren (Meerrettich) und Schwarzbrot auf einem Holzbrett. Meist ist die Brettljause auch noch mit eingelegtem Gemüse, frischen Tomaten oder Paprika garniert. Falls ihr auch eine Definition für Buschenschank braucht, schaut einfach einmal hier.

In 18 Brettljausen durch die Südsteiermark

Zuerst hatte ich vor, meinen Freund 18 Brettljausen essen zu lassen (ich selbst esse ja so gut wie kein Fleisch) und diese dann der Reihe nach vorzustellen. Allerdings tat mir er und sein Cholesterinspiegel leid und so haben wir uns dazu entschieden, den Begriff Brettljause auszudehnen und einfach das zu essen, worauf wir jeweils Lust haben und was uns am meisten anspricht – hauptsache steirisch und regional. Dabei wird sich mein Freund eher auf die fleischlastige Seite stellen und ich die vegetarische bzw. teilweise sogar vegane Speisenauswahl probieren. Den dazugehörigen Buschenschank und die Gegend drumherum stelle ich euch ausführlich vor und vielleicht befindet sich auch der eine oder andere Geheimtipp unter den Buschenschenken. Am Ende jedes Posts findet ihr meine speziellen Bewertungskennzahlen und Parameter. Es geht nicht um um die Erreichbarkeit, sondern auch der Instagram- oder Kren-Faktor werden mit einbezogen.

In 18 Brettljausn durch die Südsteiermark

 

Station 1: Buschenschank Warga-Hack in Kitzeck

Ausgangspunkt für „In 18 Brettljausen durch die Südsteiermark“ ist der Buschenschank Warga-Hack in Kitzeck. Man bezeichnet sich selbst als biologisches Weingut und bezieht die für die Speisen verwendeten Produkte ausschließlich aus der Region. Das kann man auch in der Speisekarte nachlesen, hier sind die Zulieferbetriebe angeführt. Das Weingut und der Buschenschank liegen eingebettet in die Hügellandschaft rund um Kitzeck und den Demmerkogel in Gauitsch. Kitzeck selbst ist mit 564 m Seehöhe der höchstgelegene Weinbauort Österreichs und hier steht auch die größte Klapotetz der Welt.

Essen und Trinken

Beim Warga-Hack habe ich mich für die Käseplatte (€ 10,50) und mein Freund sich für den „Schweinischen Teller“ (€ 7,00) entschieden. Dazu gab es einen Käferbohnen-Salat (€ 3,10) mit Kürbiskernöl und Brot. Außerdem haben wir einen „Sommerfrischler“ (€ 3,50) getrunken. Das ist quasi ein Hugo und besteht aus Welschriesling, Holundersirup, Mineralwasser und Minze. Zum Abschluss gab es als Dessert noch einen selbstgebackenen Schoko-Nusskuchen mit Himbeeren für mich und einen Apfelstreuselkuchen für meinen Freund.

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 12

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 10

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 9

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 8

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 6

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 5

Der Sommerfrischler war ein Traum! Sommerlich spritzig und frisch und da hätte man unglaublich leicht einen zweiten oder dritten trinken können.

Auch meine Käseplatte war sehr, sehr lecker. Zu den verschiedenen Weich- und Hartkäsesorten gab es Blütenhonig und Weintraubengelee, in das man die Käsestücke gedippt hat. Sowas habe ich noch nie gegessen, ich war extrem angetan von dieser Geschmackskombination und hätte nicht gedacht, dass das so gut schmecken kann. Die Käseauswahl fand ich sehr gelungen, es handelte sich hier durchwegs um Biokäse. Zusätzlich war der Teller mit Heidelbeeren, Pfirsichen, Himbeeren, Zwetschken, Kürbiskernen und Nüssen garniert und es gab auch ein Stück Butter dazu. Mit € 10,50 ist die Käseplatte nicht günstig für einen Buschenschank, dafür überzeugt die Qualität.

Der „Schweinische Teller“ meines Freundes enthielt Rohschinken, Salami und Geselchtes vom Schwein, dazu Butter, Kren und eingelegte Zwiebeln. Geschmacklich war alles perfekt, findet mein Freund. Der Kren war frisch gerieben und man schmeckte auch die gute Qualität des Fleisches. Gewünscht hätte er sich noch einen zusätzlichen Aufstrich und vielleicht noch ein wenig mehr Fleischauswahl.

Vom Käferbohnensalat waren wir wieder beide sehr begeistert – ich vor allem, weil er keinen Zwiebel enthielt (ich mag keinen rohen Zwiebel) und mein Freund, weil nicht am Kürbiskernöl gespart wurde.

Die beiden Kuchen waren ebenfalls sehr lecker, mein Schokokuchen erinnerte mich ein bisschen an einen Brownie und der Apfelkuchen war sehr fruchtig.

Preisniveau und Publikum

Bezahlt haben wir insgesamt € 33,60, sicher nicht wenig für einen Buschenschank, aber in Kitzeck bezahlt man bekanntlich auch für Lage und Aussicht. Ich finde den Preis in Ordnung, denn für mich hat die Qualität gestimmt und es handelt sich schließlich großteils um regionale und Bio-Produkte. Wenn man sehr, sehr hungrig ist, wird man vielleicht noch etwas dazu bestellen müssen, auf dem Teller liegt definitiv weniger, als man von manch anderen Buschenschenken gewohnt ist. Für mich war es perfekt, so konnte ich auch noch den Nachtisch verputzen. Ich habe jedoch schon erzählt bekommen, dass manch Wanderer nach einigen Stunden auf den Beinen mehr vertragen hätte.

Was die Gäste betrifft, findet man im Buschenschank Warga-Hack eher Touristen, was auch die Kennzeichen der Autos auf dem Parkplatz gezeigt haben. Es ist kein Buschenschank für Einheimische, die gehen man zum Großteil wo anders hin.

Das Ambiente

Jetzt im Sommer sitzt man am besten im schattigen Gastgarten unter einem Dach aus Weinreben oder auf der Terrasse unter großen Sonnenschirmen. Die Tische und Bänke sind rustikal, manche auch ein bisschen wackelig, aber irgendwie passt es zum Ambiente. Überall sieht man Blumen und Sträucher, im Hinterhof gelagt man zu den Gästezimmern, die ganze Anlage hat einen hübschen Hofcharakter.

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 22

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 17

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 13

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 19

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 20

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 1

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 16

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 14

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 2

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 3

Buschenschank Warga Hack Kitzeck Erfahrungsbericht 23

Meine Bewertungskennzahlen

  • Entfernung von Graz: 45,6 km / 38 Minuten [1]
  • Entfernung von Leibnitz: 11,5 km / 16 Minuten [2]
  • Brettljausen-Index: 7 Euro [3]
  • Instagram Faktor: 10,72 Mbps up, LTE [4]
  • Kren-Schärfe-Faktor: ♥ ♥ ♥ ♥  [5]
  • Aus eigenem Stall und Garten: Bis auf den Wein werden so gut wie alle Produkte zugekauft. [6]


Ein paar Worte zu den Kennzahlen:

[1] Strecke berechnet ab Don Bosco, Graz.
[2] Strecke berechnet ab Hauptplatz Leibnitz.
[3] Kosten für eine Brettljause. Index für das Preisniveau des Buschenschanks, dient als Vergleichskennzahl.
[4] Das mobile Internet ist an manchen Orten in der Südsteiermark relativ (sehr, sehr) langsam. Deshalb mache ich bei jedem Buschenschank einen Speedtest und gebe die Uploadgeschwindigkeit an. Damit man weiß, ob es mit den Essensbildern auf Instagram auch klappt.
[5] Scharfer Kren bedeutet frischer Kren. (Kren = Meerrettich)
[6] Buschenschenken sind nicht selten auch Selbstvermarkter, mit Tieren im Stall und Gemüse im Garten. Manchmal wird viel zugekauft, manchmal findet man fast alles vor Ort, das Brot wird selbst gebacken, die Zutaten für den Salat wachsen im eigenen Garten. Je mehr selbst angepflanzt wird, desto regionaler sind die Zutaten und je kürzer ist ihr Weg auf den Teller.


 

In 18 Brettljausn durch die Suedsteiermark

Weingut & Buschenschank Warga-Hack

Gauitsch 20, 8442 Kitzeck
Telefon: 3456 2282  |  warga-hack@warga-hack.at

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag ab 14 Uhr

 

 

12 comments

  1. Diese Serie ist eine sehr schöne Idee! Freue mich schon auf die weiteren Posts dazu, auch wenn ich eher selten in Österreich unterwegs bin. Als Kind war ich mit meinen Eltern oft in der Steiermark und liebe die Gegend einfach. Vielleicht führt mich mein Weg ja mal wieder zu euch, dann kann ich die ein oder andere Brettljausn auch mal kosten 😉

  2. Tolle Idee diese Serie!

  3. Ich bin begeistert von deiner Idee. Die Fotos sind sehr schön und auch die Benotungsidee finde ich super. Die eine oder andere Buschenschank kenne ich wahrscheinlich schon, doch neue Tipps zu bekommen, ist definotiv sehr spannend. Ich freue mich schon auf deine weiteren Berichte.
    Andrea

  4. Oh Gott, wiiie perfekt ist diese Idee und auch die Umsetzung bitte??

    Großes Lob! Dieser Post – und wahrscheinlich auch die folgenden, sind sicher mehr als gelungen und ich bin mir sicher, obwohl ich aus der Weststeiermark komme, dass auch ich die meisten der Bunschenschänken wohl eher nur vom Hörensagen kenne.

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Vielen lieben Dank! Wenn du Vorschläge für tolle Buschenschenken in der Westseiermark hast, würde ich mich darüber freuen.
      Da möchte ich nämlich auch unbedingt bald einen Abstecher hin machen.

      1. Bitte gerne 🙂
        Ich kann dir alle Buschenschenken rund um die Burg Deutschlandsberg empfehlen (z.B. Jauk) und in St. Stefan ob Stainz (z.B. Hiden) sowie „Fellner“ in Frauental (neu und modern, supergute Jause, auch vegetarisch) und auch Buschenschank Garber in Eibiswald.
        😉

        1. Super, vielen lieben Dank, die kommen alle gleich auf meine Liste!

  5. Was für ein großartiger Beitrag, wie detailliert und genau du alles beschrieben hast, großes Kompliment, ich bin sehr oft in der Steiermark und zwar in der Nähe von Hartberg und da besuchen wir natürlich viele Buschenschenken.
    Liebste Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  6. Was für eine tolle Idee! Ich freu mich schon auf weitere Geheimtipps 🙂

  7. Die Bilder sind ja ein absoluter Traum. Das die Idee gut ist hast du ja jetzt schon ein paar mal gehört und ich stimme da auch mit ein. Ich finde deine Idee wirklich sehr schön.

  8. Gut beschrieben, ich mag den Brettljausenindex und den Kren-Schärfe-Faktor *ggg* Freue mich schon auf die nächsten Beiträge in der Reihe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close