Close
Fotografisch durch die Jahreszeiten: Sommer

Fotografisch durch die Jahreszeiten: Sommer

Früher war es der Sommer, auf den man gewartet hat, dem man entgegen gefiebert hat indem man die Tage zählte bis zum Tag X, an dem das Leben wieder begann. Endlich Ferien. In der Sonne liegen, mit dem Rad ins Schwimmbad fahren, lange faule Tage am See auf der Decke verbringen… Fast bin ich geneigt zu seufzen und zu behaupten, wie leicht und unbeschwert das Leben damals war. Irgendwie hatte ich von diesem Sommer noch nicht viel. Die meisten heißen Tage verbrachte ich in klimatisierten Räumen, die Nase in schlaue Bücher gesteckt oder die Augen auf den Computerbildschirm gerichtet. Der Sommer lief nebenbei ab. Am Rande. Nur Nebendarsteller. Und manchmal bemerkte man ihn auch nur, weil einem die Grillen abends nicht schlafen ließen durch ihr fröhliches – ja fast schon hysterisches – Gekreische.

fotografisch durch die jahreszeiten 3

Sommer. Das ist für mich vor allem das Meer. Ich liebe es ans Meer zu fahren, aber dieses Jahr muss ich mich noch gedulden. Ein paar Wochen sind es noch, dann steht endlich der heiß ersehnte Urlaub an. Nachdem wir euch mit unseren Lieblingsbildern durch den Frühling begleitet haben, geht es jetzt im Sommer weiter. Am liebsten wären mir natürlich Wasserfotos gewesen, aber außer einem dreckigen Tümpel gibt es hier nicht viel Wasser. Und schon gar nicht welches, das auch wirklich fotogen wäre. Deshalb halte ich es mit meinen Sommerfotos so, wie für mich auch der Sommer bisher war. Alle Fotos habe ich irgendwann nebenbei gemacht. Während ich Outfits geknipst habe, auf dem Weg zu einem anderen Shooting war oder einfach die Kamera mit im Auto hatte. Meistens verschwinden solche Fotos irgendwo auf der Festplatte in Ordnern, die „Outfit Sommerkleid“ oder „Shooting Kunde XY“ heißen. Trotzdem verdienen sie eine Chance und die möchte ich ihnen heute geben. In der Hoffnung, dass der Sommer ab jetzt zum Hauptdarsteller wird. Ich möchte die lauen Abende am Balkon verbringen statt im Büro vor dem Computer, weil noch unbedingt etwas fertig zu machen ist. Ich will mit nackten Füßen über die Wiese laufen, nicht in Schuhen, weil ich später noch einen Termin habe. Ich wünsche mir, den Sommer wieder so genießen zu können wie damals, als ich noch ein Kind war. Klar geht das jetzt nicht mehr immer. „Werd‘ erwachsen, du bist kein Kind mehr. Die Zeit ist schon lange vorbei“, mag jetzt vielleicht der eine oder andere sagen. Aber was spricht dagegen, ein paar sommerliche Stunden so zu genießen, als müsste man am nächsten Tag nicht ins Büro, als läge der Stapel unerledigter Arbeit nicht genau im Blickfeld auf dem Schreibtisch, als stünden nicht fünf Blogposts auf der To-Do-Liste, für die man noch Fotos braucht. In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Sommer, genießt ihn bevor er vorbei ist und gebt dem Leben vielleicht einfach mal den Vorrang. Die Arbeit wartet auch noch morgen auf euch.

fotografisch durch die jahreszeiten 6

fotografisch durch die jahreszeiten 2

fotografisch durch die jahreszeiten 7

fotografisch durch die jahreszeiten 8

fotografisch durch die jahreszeiten 9

fotografisch durch die jahreszeiten 5

Für noch mehr tolle Fotos und Gedanken zum Sommer schaut heute unbedingt auch bei Barbara vorbei, die heute zeitgleich mit mir dran ist. Danke auch natürlich wieder an Nani für die Idee und Organisation.

 

Alle teilnehmenden Blogs:

Samstag, 25. 07.
Diana von I need Sunshine & Melanie von Mel et Fel
 Sonntag, 26. 07.
Barbara von Gretchensfragen & Ich
 Montag, 27. 07.
Stephie von What do you fancy? & Geri von Sweet Cherry
 Dienstag, 28. 07.
Karin von Innen & Aussen & Nani von HibbyAloha
 Mittwoch, 29. 07.
Sarit von In Love With Life & Melli von Siemund
 Donnerstag, 30. 07.
Gwen von Gwenstical & Kia von Facetten von Kia
 Freitag, 31. 07.
Petra von Kirschblüte & Alexandra von Shias Welt
Samstag, 01. 08.
Susen von Curved Lines & Christina von Tempting Beauty
Sonntag, 02. 08.
Chrissy von Gooseberry Pictures
 

 

Lust mitzumachen?

Ich freue mich sehr, wenn ihr uns fotografisch durch die Jahreszeiten begleitet und vielleicht sogar selbst mitmachen möchtest. In den kommenden 4 Wochen habt ihr die Möglichkeit dazu, die Links zu euren Blogbeiträgen mit uns zu teilen. Ladet dafür einfach hier den Link zu eurem Beigrag hoch:

 fotografisch durch die jahreszeiten

12 comments

  1. So schön, du Liebe! Und sehr tolle Worte, die du dazu gefunden hast. Die gehen mir auch immer wieder durch den Kopf…

  2. Tolle Sommerbilder!

  3. ganz viele tolle Bilder, aber der einsame Mohn im Getreidefeld ist schon der hammer ♥

  4. Der Text ist richtig schön geschrieben!:) & die Bilder sind toll! Bis jetzt mag ich dein Blog richtig gerne!

  5. Wunderschöne Bilder und mal wieder sehr berührende, wunderschöne Worte!

  6. Was für tolle Bilder! Das mit dem Mohn gefällt mir besonders gut, ich habe schon mal ganz ähnlich gemacht. 🙂 Der Weizen (?) sieht auch so schön aus.

  7. Wundervolle Fotos, ich liebe es die Natur und Blumen zu fotografieren!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  8. Deine Bilder sind der Hammer!!!

  9. Mir gefallen deine Detailfotos so gut, die sind einfach wunderschön geworden. Ich wünschte mir auch, dass ich den Sommer etwas lockerer angehen und mehr genießen könnte. Dann sitze ich aber doch die meiste Zeit im Büro und daheim dann noch vorm PC. Da muss ich mir die sommerlichen Ruhepausen schon bewusst genehmigen und auch mal Sachen liegen lassen. Denn jedes Mal fiebere ich auf diese fröhliche, helle Jahreszeit hin und dann nutze ich sie doch wieder nicht in vollen Zügen aus.

    Mach dir noch ein paar schöne Sommertage!

    Viele liebe Grüße
    Stephie

  10. Sehr schöne Fotos! 🙂

  11. Wunderschöne Fotos und toller Text! Manchmal sehne ich mich auch nach den unbeschwerten Zeiten aus der Kindheit zurück, als der Sommer unendlich und die Möglichkeiten riesig erschienen.

    Heute sitze ich den ganzen Tag im Büro und wenn ich abends nach Hause komme bin ich einfach nur noch platt. Immerhin nehme ich die Jahreszeiten wieder bewusster wahr, seit sich durch einen Umzug meine Fahrradstrecke zur Arbeit verlängert hat. Und es ist großartig morgens schon bei warmen Sonnenstrahlen in Sandalen zur Arbeit zu radeln. Da steigt die Laune gleich an 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close