Close
Reisetagebuch • Burgenland, Seewinkel und rund um den Neusiedlersee

Reisetagebuch • Burgenland, Seewinkel und rund um den Neusiedlersee

Burgenland_Neusiedel_Mole-West

Wie die Zeit vergeht… Gerade lag ich noch im Bikini am Neusiedlersee und jetzt sitze ich schon eine Woche wieder im Büro und der Alltag hat mich wieder. Trotzdem fühle ich mich erholter und entspannter und habe wieder neue Kraft für spannende Projekte und alles was sonst noch so auf mich zukommt. Im Urlaub habe ich gemerkt, wie dringend ich diese Auszeit gebraucht habe. Wie wichtig es für mich war, das Handy einfach einmal beiseite zu legen, den Computer ausgeschaltet zu lassen und auch einmal ein paar Stunden lang zu ignorieren, was auf sämtlichen Social Media Kanälen passiert bzw. was ich alles versäumen könnte. Dass ich dabei auch den Blog vernachlässigt habe, war eigentlich nicht geplant. Ich hatte nämlich so viele Pläne und Ideen und (fast) nichts davon habe ich umgesetzt. Aber ich glaube, das muss auch einmal sein. Die Ideen sind ja immer noch in meinem Kopf und irgendwann werden sie auch realisiert. Manche früher, manche später…

Burgenland-Podersdorf-Leuchtturm

Aber genug philosophiert. Ich wollte euch ja ein paar Impressionen unseres Urlaubs im Burgenland zeigen. Nachdem wir im Mai ja eine Woche in Florida waren, hatten wir eigentlich keinen weiteren Urlaub geplant, aber da wir beiden dann doch ziemlich urlaubsreif waren, beschlossen wir einfach hier in Österreich eine kleine Auszeit zu nehmen. Deshalb fuhren wir an den Neudsiedlersee im Burgenland und hatten unsere Räder dabei. Geplant war, dass wir den Neusiedlersee etappenweise umrunden. Außerdem wollten wir ein bisschen Laufen, schwimmen und gut essen. Gleich am ersten Tag haben wir uns von Illmitz aus auf den Weg gemacht und sind über die Grenze nach Ungarn den Iron Curtain Radweg in Richtung Mörbisch gefahren. Das war ein netter Ausflug von insgesamt ca. 65 Kilometern und da die Gegend absolut flach war, ging es auch zügig voran. Wir haben sehr viel Natur gesehen, Wasservögel, idyllische kleine Häuschen und das Schloss Esterházy nahe Fertőd. Anschließend haben wir im Haus im See gegessen und sind zur Abkühlung im See geschwommen.

Burgenland_Illmitz_Voegel

Burgenland_Ungarn

Burgenland_Podersdorf

Schloss

Schloss_Esterhazy

Burgenland_Haus-im-See

Burgenland_Illmitz_Neusiedlersee

Den nächsten Tag wollten wir etwas ruhiger angehen lassen und haben uns nach einer kleinen Laufrunde einen entspannenden Tag in Podersdorf am See gemacht. Der Strand dort ist wirklich schön und man kann sich stundenweise ein Surfbrett mieten oder Stand Up Paddeln versuchen. Zeitweise ist man auch wirklich ziemlich alleine, da der Strand so weitläufig ist. Den Abend haben wir auch am See verbracht und den wunderschönen Sonnenuntergang am Leuchtturm angesehen.

Podersdorf-Seebad

podersdorf_see

Burgenland_Podersdorf_Leuchtturm

Burgenland_Podersdorf_Abend

Podersdorf_Sonnenuntergang

Der Tag darauf stand wieder im Zeichen des Rades und wir machten uns auf nach Illmitz. Dort überquerten wir den See mit der Radfähre und fuhren von Mörbisch aus nach Rust und weiter über Purbach nach Breitenbrunn. Eigentlich wollten wir dort die Fähre zurück nach Podersdorf nehmen, aber wir waren noch motiviert weiterzufahren. Also ging es nach Neusiedel am See. Dort gab es dann keine Fähre und wir mussten den Weg zurück bis nach Illmitz auch noch radeln. Insgesamt waren das an diesem Tag 83 km und ich war ganz schön fertig. Wir wollten danach auch eigentlich nur noch gemütlich essen gehen, sind dann aber doch noch mit dem Auto zur Mole West gefahren und haben auch dort einen wunderschönen Sonnenuntergang erlebt. Zuvor waren wir noch im Presshaus essen und es hat phantastisch geschmeckt. Wahrscheinlich waren wir an diesem Tag aber auch so richtig ausgehungert und ich habe mein Kaloriendefizit mit einem leckeren Fisch und der köstlichsten Schokotarte aller Zeiten mit frischen Beeren aufgefüllt.

Burgenland_Rust-Hinterhof-2

Burgenland_Rust_Hotel

Burgenland_Rust_2

Burgenland-Purbach

Illmitz_Schilf_Burgenland

Burgenland_Mole-West_Neusiedel

Illmitz-Presshaus  Presshaus-Illmitz

Nach einer so anstrengenden Radtour am Vortag haben wir den letzten Urlaubstag beim Schwimmen und bei etwas Kultur ausklingen lassen. Wir haben Eisenstadt besucht und uns dort auch das große Schloss Esterházy angesehen. Toll finde ich übrigens die Picknickkonzerte, bei denen man in der Wiese sitzen, picknicken und Musik hören kann.

Schloss_Esterhazy_Eisenstadt

Burgenland_Eisenstadt

Orangerie-Eisenstadt

Burgenland_Brunnen

Ilmitz_Burgenland_Schilf

Ein paar Worte möchte ich auf jeden Fall noch zu unserer Unterkunft verlieren. Wir haben die fünf Nächte in der Residenz Velich in Apetlon verbracht und es hat uns wirklich ausgesprochen gut gefallen. Das Haus war früher einmal ein Zollhaus, das im Jahr 2010 renoviert und in ein Hotel mit 5 Zimmern umgewandelt wurde. Dabei wurde darauf geachtet, dass natürliche Materialen verwendet wurden und zum Beispiel die ursprünglichen Holzbalken erhalten blieben. Ich liebe solche Gebäude. Man spürt die Geschichte, aber es hat trotzdem eine gewisse Eleganz und Stil.

Residenz-Velich-Apetlon

Residenz-Velich-Apetlon_21

Residenz-Velich-Apetlon_18

Residenz-Velich-Apetlon_17

Residenz-Velich-Apetlon_20

Was das Frühstück betraf, haben wir ein wenig gelebt wie Gott in Frankreich. Die Produkte waren durchwegs regional, es gab immer frisches Obst und Gemüse, frisch gebackenes Brot und Gebäck, selbstgemachte Marmeladen und Aufstriche, Kaffee, Tee sowie Schinken und Käse aus der Region. Außerdem Müsli, Nüsse, Beeren, Joghurt und Fruchtmus im Glas. Darüber hinaus gab es jeden Tag ein kleines Überraschungshighlight was dazu führte, dass wir uns immer ganz neugierig auf den Weg zum Frühstücksraum gemacht haben. Gefrühstückt wurde auf der Terrasse, mit Blick in Richtung Neusiedlersee. Während ich es ja zum Frühstück eher süß mag (Müsli, Marmelade, Brot, Früchte und Joghurt) hat sich mein Freund durch alle pikanten Speisen gekostet und sich auch über ein frisch zubereitetes Omelett mit Gemüse gefreut.

Residenz-Velich-Apetlon_15

Residenz-Velich-Apetlon_05

Residenz-Velich-Apetlon_04

Residenz-Velich-Apetlon_10

Residenz-Velich-Apetlon_13

Residenz-Velich-Apetlon_08

Residenz-Velich-Apetlon_11

Residenz-Velich-Apetlon_01

Residenz-Velich-Apetlon_02

Residenz-Velich-Apetlon_07

Residenz-Velich-Apetlon_06

Residenz-Velich-Apetlon_14

Residenz-Velich-Apetlon_03

Residenz-Velich-Apetlon_16

Residenz-Velich-Apetlon_09

Residenz-Velich-Apetlon_12

Ja ich weiß, ich habe mal wieder viel zu viele Fotos gemacht. Und mir fällt es auch immer so schwer nur einige davon auszuwählen. Aber ich finde es schön, wenn man später – vielleicht in einigen Jahren – durch die Fotos klicken kann und man sich erinnert, wie schön die Zeit war…

8 comments

  1. Super schöne Fotos hast du da mitgebracht! Kaum zu glauben, dass das in Österreich ist. 😉
    Und das Hotel ist ja mal richtig toll, das muss ich mir unbedingt merken. Sieht nach einem tollen Urlaub aus!
    Alles Liebe,
    Corina

  2. Tolle Fotos! Liebe die Region rund um den Neusiedler See auch, genieße dort immer die Sonnentage da er von WIen aus so schnell zu erreichen ist.

  3. Was für tolle Bilder!!! Ich freue mich immer wieder auf Deine Posts, allein schon wg der tollen Qualität der Bilder, weil Du (und ich glaube ja auch Dein Freund, oder :)?! )nicht nur die richtigen Objektive hast, sondern auch das richtige Händchen und den richtigen Blick. Während ich mir die Bilder angeschaut und Deinen Post durchgelesen habe, hatte ich schon fast ein bisschen das Gefühl mittendrin zu sein :). Hach, so ein „einfacher“ Urlaub im eigenen Land, ohne viel Aufwand wie langer Flug, große Vorbereitungen etc ist finde ich auch mal ganz schön und kann auch, wie Du schon geschrieben hast, sehr erholsam sein. Wir waren im letzten Herbst ganz einfach in einer schönen Ferienwohnung im Harz und ich schwärme noch heute davon, wie erholsam die Tage trotz anstrengenden Mountainbiketouren waren 🙂

  4. Die Bilder sind so schön. Da fühle ich mich beim ansehen direkt etwas mehr erholt.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass es ein wunderschöner Urlaub war!

  5. Wow, wunderschöne Bilder! Könnten von einem Kalender sein bzw. dafür genutzt werden:)
    LG

  6. Was für eine malerische Kulisse! Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie entspannt man aus so einem Urlaub zurück kommt. Teilweise körperlich ausgepowert, dann wieder entspannt, wunderschöne Ausblicke und tolles Essen – ein Traum!

    Liebe Grüße,
    Maria von fashion-inspires.me

  7. Wow, das sind wirklich richtig tolle Fotos. Der Ort sieht wirklich schön aus, als könnte man da gut die Seele baumeln lassen & einfach mal abschalten und das Leben genießen.

  8. Wunder-wunder-wunderschöne Fotos! Toll, dass ich endlich deinen Blog entdeckt habe, ist Liebe auf den ersten Blick! <3 😉
    Lg
    Stefi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close