Close
Mehr Self Care im Alltag – Meine 30 Tage Achtsameits-Challenge

Mehr Self Care im Alltag – Meine 30 Tage Achtsameits-Challenge

Zu Jahresbeginn hatte ich es mir fix vorgenommen: Mehr Self Care im Alltag. Mehr Achtsamkeit. Weniger Stress, Ausgleich zwischendurch. Ich wollte mich neben der Arbeit, neben Deadlines, neben Terminen und To-do-Listen auch immer mal wieder auf mich selbst konzentrieren. Mir kleine Auszeiten nehmen, mich auch manchmal ganz bewusst und vorsichtig selbst fordern, um Neues zu lernen und über meinen Schatten zu springen. Zwei Worte geisterten mir dabei im Kopf herum: Self Care und Achtsamkeit in den Alltag bringen.

Was aus dem Vorsatz wurde? Kurz gesagt: Gar nichts. Der Büroalltag schlug zu und der Februar und zum Teil auch der März waren die stressigsten Monate seit Langem. Ich will jedoch nicht schon am Anfang des Jahres völlig ausgepowert sein und möchte – gemeinsam mit dir, wenn du Lust hast – mehr Self Care in den Alltag bringen. Wollen wir gemeinsam eine  Self Care & Achtbarkeits-Challenge über 30 Tage starten?

Selfcare und Achtsamkeits Challenge

 

Nicht selten scheitern wir täglich ein bisschen daran, Beruf, Privatleben und Zeit für sich unter einen Hut zu bekommen …

Ich glaube, damit kämpfen wir alle zeitweise, oder? Wenn die Arbeitswelt Leistung fordert, man seine Karriere vorantreiben möchte oder selbständig ist, sind Überstunden kein Fremdwort. Die Agentur, mein Blog, meine Vortragstägigkeit und mein Privatleben lässt mich nicht selten länger im Büro sitzen, als mir manchmal lieb ist. Ich denke – und weiß – dass es vielen so geht. Auch wenn selbst ernannte #girlboss Accounts uns auf Instagram manchmal etwas anderes vorgaukeln wollen – das (Berufs-)leben besteht nun mal nicht nur aus Kaffeetrinken, Yoga und einem täglichen Foto auf Instagram …

Der Großteil von uns – mich eingeschlossen – ist nicht Profi-Influencer und hat einen ganz normalen Job. Wir stehen morgens auf, gehen ins Büro und schleppen uns abends müde nach Hause. Manchmal fällt selbst der Weg auf die Couch schwer. Man „spürt“ sich irgendwann selbst nicht mehr, funktioniert nur noch. Die guten Vorsätze verstecken sich irgendwo dort, wo man sie nicht mehr findet oder gar nicht danach sucht. Der Alltag hält mich gefangen, sagen wir dann. Ich hab gar keine Zeit, etwas für mich zu tun. Und nach einem anstrengenden Tag oft auch gar keine Lust mehr.

Die Wochenenden scheinen zu kurz, man hat das Gefühl, sich nicht mehr richtig zu erholen. Verbringt ganze Tage auf der Couch, mit dem Wunsch nach Ruhe, nach Stille und ist montags immer noch müde, obwohl man gar nichts gemacht hat. Ein Teufelkreis irgendwie …

 

Self Care im Alltag kann man lernen und trainieren

Man sollte sogar. Denn um sich gut zu fühlen, muss man sich selbst fördern und fordern. Über den eigenen Schatten springen. Bewusst Dinge für sich selbst machen. Das geht aber eben nur bewusst. Nicht zwischendurch, nicht mit halbem Herzen oder mit Gedanken, die ganz woanders sind. Entgegen mancher Behauptungen müssen es aber nicht immer große Dinge sein, die man für sich tut. Viel wichtiger ist es, im Alltag bewusste Momente einzubauen, bewusste Handlungen, die uns glücklich machen. Und das Wichtigste: Dranbleiben. Glück, Self Care und Achtsamkeit sind Dinge, die man trainieren kann. Aber dranbleiben ist eine Herausforderung, eine Challenge, der man sich jeden Tag aufs Neue stellen muss.

Vielleicht geht es dir wie mir? Ich weiß das alles. Aber tue ich im Alltag täglich etwas für mich? Nein. Viel lieber schiebe ich die Arbeit vor, die Termine, die Länge der To-do-Liste. Doch ist das alles so wichtig, dass nicht einmal 5 oder 10 Minuten täglich für mich bleiben? Nein. Nein, ganz bestimmt nicht. Und deshalb sitze ich heute hier, der ausgedruckte Plan meiner Self Care Challenge liegt neben mir und komme was wolle, ich starte morgen. Motiviert und überzeugt, dass ich dran bleibe. 30 Tage lang. Um wieder zu lernen wie es ist, sich selbst achtsam zu behandeln. Sich zwischendurch ganz bewusst zurückzunehmen und sich ein paar Minuten lang auf nur eine einzige Sache zu konzentrieren. Bist du dabei?

Selfcare und Achtsamkeits Challenge

>> Jetzt 30-Tage Plan für mehr Self Care im Alltag downloaden. <<

 

 

So funktioniert die 30 Tage Self Care & Achtsamkeits-Challenge

Den Plan kannst du dir HIER downloaden und ausdrucken. Häng ihn dir im Büro auf, oder zu Hause an den Kühlschrank. Steck ihn dir in die Tasche oder lade ihn dir aufs Handy. Hauptsache du hast ihn im Blick und lässt dich von ihm daran erinnern, dass du dir selbst wichtig bist.

Du kannst dich dafür entscheiden, die Challenge an 30 darauffolgenden Tagen durchzuziehen, du kannst aber auch nur jeden zweiten Tag etwas machen. Dann dauert sie einfach länger, aber das ist egal.

Die Tageschallenges habe ich so gewählt, dass sie dich abwechselnd fordern und fördern. An manchen Tagen tust du ganz bewusst etwas für dich, an den anderen springst du über deinen Schatten und probierst Dinge aus, die deiner Persönlichkeitsentwicklung dienen. Alle Aufgaben sind jedoch so einfach gehalten, dass du sie im Alltag locker schaffst – egal ob morgens, mittags oder abends.

Ich bin schon sehr gespannt, wie dir die Challenge gefällt und freue mich natürlich sehr auf deine Rückmeldung. Lass uns gemeinsam starten, am besten gleich heute. Ich möchte die Dinge, die ich für mich tue nicht mehr auf morgen verschieben. Geht es dir auch so?

 

Du möchtest dir den Beitrag für später merken?

Pinne ihn am besten gleich auf Pinterest:

Mehr Self Care im Alltag: Meine 30 Tage Self Care und Achtsamkeits Challenge

Dir gefällt der Beitrag? Ich freue mich, wenn du ihn teilen magst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close