Close
Einfach und schnell Locken machen

Einfach und schnell Locken machen

Vor einiger Zeit habe ich es mir ja zum Vorsatz gemacht, mehr mit meinen Haaren zu machen. Nachdem ich sie in letzter Zeit gerne glatt getragen habe, bin ich im Moment wieder ein bisschen auf dem Lockentrip. Ich habe aber absolut keine Lust dafür eine Stunde vor dem Spiegel zu stehen, am liebsten ist es mir, wenn das Locken-machen sozusagen nebenbei geht. Jetzt habe ich dafür auch eine tolle Möglichkeit gefunden, die ich euch gerne zeigen möchte. Unter anderem kann man damit ganz einfach solche Locken machen – und das Ganze funktioniert ohne großen Aufwand.

 
Ich habe mir vor einiger Zeit zwei Packungen Jumbo Curlers bestellt. Diese kosten € 18,50 und sind einfach dicke Papilotten – allerdings aus einem weicheren Material. Sie lassen sich einfach ver- und wieder entbiegen.
 
Für das Styling verwende ich Wellaflex-Produkte, weil ich damit am besten zurecht komme. Ich habe bisher schon mehrere Lockenprodukte ausprobiert, der Wellaflex Locken & Wellen Schaumfestiger hat bei meinen Haaren jedoch die beste Haltbarkeit und die Locken sehen auch noch am zweiten und sogar am dritten Tag hübsch aus. Normalerweise hängen sie sich bei meinen schweren Haaren relativ schnell aus und man sah am selben Tag meistens schon nur noch leichte Wellen. Ich war daher sehr begeistert, weil der Schaum hier wirklich toll hält. Als Abschluss kommt dann noch ein wenig Haarspray aus der Instant Volume Boost Serie über die Locken – fertig.
 
 

Und so funktionieren meine einfachen und schnellen Locken mit den Jumbo Curlers:

Ich wasche meine Haare ganz normal und lasse sie an der Luft trockenen bis sie nur noch ein ganz klein wenig feucht sind.
 
Danach teile ich die Haare in relativ dicke Stränen auf und verteile eine ungefähr walnussgroße Portion Wellaflex Locken & Wellen Schaumfestiger im Haar. Im Anschluss kämme ich die Strähne einmal durch….
 
…und wickle sie um den Jumbo Curler. Ich drehe die Sträne jedoch nicht ganz bis zum oberen Kopf auf, sondern höre ungefähr auf Kinnhöhe auf. So hat man dann nicht so voluminöse Locken im ganzen Haar.
 
Anschließend verdrehe ich die Enden des Curlers und die Haare bleiben eingewickelt. Jetzt lasse ich die Haare ganz trocknen. Meistens laufe ich einfach mit den Curlers am Kopf herum, weil sie recht angenehm sind und man sie eigentlich kaum spürt. Wenn es schnell gehen muss, föhne ich die eingedrehten Haare auch mal trocken, je nachdem, wieviel Zeit ich habe.
 
Zum Schluss nehme ich die Jumbo Curlers vorsichtig aus den Haaren, entwirre die Locken mit den Fingern bzw. bürste die Haare ganz leicht durch und gebe ein bisschen Wellaflex Instant Volume Booster Haarspray auf die Haare.
 
Das Ergebnis sind dann locker fallende Wellen wie auf dem Foto oben – hier habe ich die Haare jedoch durchgebürstet.
 
Oder stärkere Locken, die ich nur mit den Fingern leicht entwirrt und in Form gebracht habe.
 
 
Ich bin mit dieser Methode für meine Bedürfnisse einfach am zufriedensten. So erspare ich mir auch die ewige Zeit mit dem Lockenstab vor dem Spiegel. Meistens schaffe ich es damit nur, mir die Locken im vorderen Bereich hübsch zu curlen, an die längeren Haare hinten komme ich meist nicht richtig ran. Außerdem halten bei mir Lockenstab-Locken nur wenige Stunden, während diese Variante wie gesagt locker 1-2 Tage durchhält. Sehr angenehm ist auch, dass der Wellaflex-Schaumfestiger meine Haare nicht verklebt und der Halt auch nach dem Bürsten noch gegeben ist.

Auch Nani hat kürzlich über ihre Erfahrungen mit Wellaflex-Produkten berichtet. Hier findet ihr ihren Artikel.

Die Wella-Produkte sind PR-Samples.

 

9 comments

  1. Resort of desire says:

    Wenn man die Haare davor leicht anfeuchtet und mit Schaumfestiger fixiert, daraufhin eindreht und leicht anföhnt, so werden die locken noch stärker 🙂 UND es dauert nicht arg viel länger 🙂

    LG Nicole von
    resortofdesire.blogspot.de

  2. So mache ich es ja. 😉
    Waschen und nicht ganz trockenen lassen, Schaumfestiger, eindrehen, trockenen lassen bzw. föhnen. Fertig.

  3. Liebe Vicky,

    vielen Dank für den tollen Post! Ich habe ähnlich wie du den Entschluss gefasst, mehr mit meinen langen Haaren anzustellen. Ich neige nämlich dazu, einfach einen Zopf oder einen Knoten zu machen, weil es so schön schnell und bequem ist und ich, genau wie du, sehr schwere Haare habe, bei denen nichts halten will. Und so mühe ich mich zur Zeit mit dem Lockenstab ab, was ich eher anstrengend und am Hinterkopf nahezu unmöglich finde! Ich werde es jetzt mal mit deiner Empfehlung versuchen, die klingt sehr vielversprechend! Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Katharina
    http://whataboutthestyle.blogspot.de/

  4. Ein sehr schöner Post für alle ohne Locken. Ich muss die Dinger jeden Tag bändigen 😀

    Liebe Grüße
    Saskia
    MyStyleRoom

  5. Hui das sieht ja toll aus.. ich hab auch ein paar Papilloten daheim, hab die aber noch nie verwendet.. sollte ich echt mal ändern 🙂

    Alles Liebe, Katii

  6. oh wow das ergebnis sieht ja toll aus:)

  7. Sieht gut aus. Ich habe sehr lockenaffine Haare. Bei der Methode haette ich richtig krasse Locken.

  8. Luft undLiebe says:

    Tja, meine Haare wollen da leider nicht mitmachen. Habs schon tausendmal probiert; mit feuchtem Haar, mit trockenem Haar, feuchtes Haar gefönt und auskühlen lassen, feuchtes Haar über Stunden an der Luft trocknen lassen, etc. etc. …. Egal wie, meine Locken sind nach max. 4 Stunden weg. Alles glatt. Alles platt. Alles doof.
    Aber ich wünschte, meine Haare wären so willig und brav wie Deine *seufz*
    Lieben Gruß
    LuL

  9. Danke für den Tipp! Ich habe feine Haare, die sich nicht so gerne locken lassen wie ichs gerne hätte, nämlich mit dem Lockenstab… Und schonender ist das auch – ich denke bei Rossmann gibt es auch so ähnliche, aber günstiger (Ich habe heute stolze 10 Zloty in Polen in solche dicken Papilloten investiert und freu mich schon wenn ich sie ausprobieren kann :).) Ich würd mal dorthin schauen, wenn ihr die Möglichkeit habt, das ist doch noch eine Spur günstiger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close