Close
[How to style] 1 Maxirock, 4 Stylings

[How to style] 1 Maxirock, 4 Stylings

 
Wie ihr vielleicht anhand der Outfits hier und hier mitbekommen habt, bin ich im Moment wirklich sehr verliebt in Maxiröcke und könnte sie ständig tragen. Denn was passt zum Sommer besser als ein so luftiges Beinkleid? Um euch zu zeigen, dass es eigentlich gar nicht schwer ist, einen an sich recht eleganten Maxirock für vier verschiedene Anlässe zu kombinieren, starte ich mein „we love summer“-Special mit diesem Thema.
 
Der schwarze Rock von Esprit ist der Star dieser Fotostrecke und hier kommen meine Vorschläge, wie ihr ihn sportlich zum Grillen, romantisch für die Beach Party, elegant für die City und glamourös für das Candle Light Dinner mit dem Freund stylen könnt.
 
 
Das Outfit: Um das Outfit lässig und sportlich wirken zu lassen, habe ich zum Rock ein T-Shirt von meinem Freund und eine Jeansjacke kombiniert. Dazu passen Chucks, Nietenarmband, Vögelchenring und Stoffbeutel. Auf die Lippen kommt ein Hauch von rosa Lipgloss.
 
T-Shirt: Hotsunday  //  Jeansjacke: Levis  //  Uhr. Vintage  //  Nietenarmband: Bijou Brigitte  //  Vogelring: H&M  //  Beutel: H&M  //  Lipgloss: Rouge Bunny Rouge
 
 



Das Outfit: Ein langes Oberteil zum langen Rock muss nicht unbedingt ein No-Go sein. Wichtig ist, dass man die eigene Mitte definiert und z.B. mit einem breiten Gürtel einen Akzent dort setzt. Das verspielte Spitzentop habe ich mit viel Goldschmuck kombiniert, dazu eine goldene Clutch und FlipFlops. Für sonnengeküssten Teint ist ein wenig Bronzer unabdingbar und corall-farbener Lippenstift erinnert an einen Sonnenuntergang am Meer.
 
Top: Pimky  //  Gürtel: H&M  //  Clutch: Ebay  //  FlipFlips: Tschibo  //  Blattkette und -ohrringe: Bijou Brigitte  // Armbänder: Etsy  //  Blütenkette: Dawanda  // Bronzer: Guerlain  //  Lippenstifte: Revlon und Catrice.
 
https://lh4.googleusercontent.com/-NFSwjZBsdcU/Ua2fZLSi26I/AAAAAAAAN7g/J7JYzyYVxqI/w700-h448-no/maxi3-1.jpg
Das Outfit: Für einen Tag in der Stadt darf es ruhig ein bisschen eleganter sein. Vielleicht geht es ja später noch auf einen Kaffee mit der besten Freundin? Eine verspielte weiße Bluse passt immer und der Blazer schützt uns, wenn es doch ein wenig windig ist. Wichtig zum Maxirock: Taillierte Oberteile, die nicht zu lang sind und maximal knapp unter der Teile enden, sonst zerstört man die Silhouette. Dazu kombiniere ich schlichten Schmuck in silber oder Weißgold und nehme natürlich eine große Tasche mit, damit ich auch alle Einkäufe sicher verstauen kann. Außerdem: Auf bequeme Schuhe nicht vergessen. Am besten Ballerinas, die machen das Flanieren durch die Gassen auf jeden Fall mit. Auf die Lippen passen Rosenholz-Töne.
 
Bluse: H&M  // Blazer: H&M  //  Tasche: Louis Vuitton  //  Ballerinas: New Yorker  //  Schmuck: Tiffany & Bijou Brigitte  //  Lippenstifte: YSL & Chanel
 
Das Outfit: Es muss nicht immer das „Kleine Schwarze“ sein. Für ein romantisches Candle Light Dinner dürfen wir gerne etwas dicker auftragen. Ich halte mich dabei an die drei Farben schwarz, rot und weiß. Der Cardigan mit den Spitzeneinsätzen an den Schultern sorgt dafür, dass das Outfit nicht zu langweilig wird. Was den Schmuck betrifft, habe ich mich mit Kette und Ohrringen ausgetobt und belasse es aber dabei, um nicht wie ein Christbaum auszusehen. Rote Lippen müssen unbedingt sein, genauso wie schlichte schwarze Pumps und eine kleine schwarze Tasche. Hätte ich eine cremefarbene gehabt, hätte das sicher auch gut gepasst.
 
Top: Palmers  //  Cardigan: H&M  //  Kette: Forever21  //  Pumps: 5th Avenue  //  Ohrringe: Bijou Brigitte  // Tasche: Miu Miu  //  Lippenstifte: Chanel & Rouge Bunny Rouge
 
Ich würde mich freuen, wenn ich euch mit den vier Outfits ein paar Anregungen geben konnte. Vielleicht habt ihr so ein wenig Lust auf Maxiröcke bekommen?

 

21 comments

  1. Damn it, das sieht alles so toll aus, dass ich jetzt auch unbedingt so nen Rock haben will! 😀 Habe mir das Tragen bodenlanger Röcke zwar vor ein paar Jahren abgewöhnt (von 15-22 trug ich nichts anderes), aber deine Outfits wecken grad die Sehnsucht in mir…

    LG, OktoberKind 🙂

  2. Ich bin ein großer Fan von Maxiröcken und Outfit 2 und 4 gefallen mir am besten, das Spitzentop mit dem Gürtel ist richtig klasse, auf die Idee wäre ich wohl nicht gekommen. Die Kombi mit der Jeansjacke gefällt mir nicht ganz so, aber ich bin auch voreingenommen: Jeansjacken und ich stehen auf Kriegsfuß :P.

    Mein liebster Maxirock, weiß und letztes Jahr in Palma im Urlaub gekauft ist mir vor 2 Wochen leider kaputt gegangen (Mr. M ist draufgetreten und dann ist er gerissen), ich muss mich unbedingt um Ersatz kümmern. Ich habe ihn echt geliebt 🙁 vor Allem in Kombination mit einem schlichten braunen oder blauen Top war er mein liebstes Strand- und Sommeroutfit.

  3. was soll ich sagen… ich finde alle varianten toll! aber ich würde dir ja eh einige klamotten einfach mopsen, wenn ich in der nähe wohnen würde. hihi 🙂

    hier steht übrigens auch noch ein bilderrahmen ohne bild 😉

  4. Sieht total toll aus! Wirklich extrem wandelbar. – Ich habe schon ewig keine Maxiröcke mehr getragen… so klein wie ich bin, hatte ich immer Angst, ich sehe verloren oder zu kompakt darin aus – aber bei Dir komme ich richtig auf den Geschmack, es zumindest mal wieder zu probieren!

  5. sehr schöne outfits, die details gefallen mir sehr sehr gut 🙂 lg Di Ana

  6. Anonymous says:

    WoW, wunderschoene Outfits. Das Date Outfit ist mein Favorit!

  7. Ich finde alle vier Varianten der Kombination wirklich schick.
    Am besten gefällt mir die zweite Ausführung. 🙂

    Liebe Grüße
    Stefan aka SpeedTutorial

  8. Ich finde nur die sportliche Variante nicht so richtig gut, die anderen sehen aber wirklich klasse aus! 2 und 4 sind meine Favoriten.

  9. Ich finde alle vier Varianten wirklich toll, ich tu mir bei Maxi Röcken immer ein bisschen schwer – danke für die Inspiration!

  10. Ich liebe Maxiröcke auch gerade total. hab mir eben erst einen schwarzen gekauft. deine styles sind super. das letzte find ich am besten denke ich!

    http://rockinglace.blogspot.de/

  11. ein so toller Beitrag! ich kann mir vorstellen, wie viel Arbeit dahinter steckt. Danke dir!

    Ich besitze auch 2 Maxiröcke, einen bunten, mit Blumen und einen Khaki-farbenen und finde beide toll, weiß sie aber nicht wirklich zu kombinieren. Meist bleibt es bei einem einfarbigen T-Shirt (oft weiß od. schwarz) und ein Paar Flip Flops. Dabei würde ich gerne mehr daraus machen.

    Ich mag alle Kombinationen sehr gerne, werde die Variante mit der Jeansjacke auf jeden Fall ausprobieren!

  12. Anderes Thema aber egal: mir gefallen die Knaufe an eurer Kommode! 🙂

  13. Super schöne Kombis, alle 4!!!

  14. Das Beachparty-Outfit gefällt mir ganz besonders gut 🙂

  15. Ganz toll kombiniert, das erste Outfit gefällt mir am Besten mit der Jeansjacke 🙂
    lg Isabell

  16. Jedes einzelne Outfit total klasse zusammengestellt. Jedes Mal etwas ganz Anderes!
    Maxiröcke trage ich selbst nicht, finde sie an anderen aber immer so toll… Vielleicht sollte ich mir doch endlich einen zulegen.

    Über einen Besuch bei mir würde ich mich sehr freuen:

    http://claras-closet.blogspot.de/

    Küsschen,
    Clara

  17. Anonymous says:

    Tolle Outfits 🙂 woher hast du den hübschen maxirock?

    1. Er ist von Esprit.

  18. Anonymous says:

    Sehr tolle Outfits – obenrum finde ich sie alle super, du hast deinen ganz eigenen Look wirklich perfektioniert. Gefällt mir echt sehr gut, auch Accessoires und Make-Up – einfach perfekt!!!
    Maxiröck kann ich irgendwie trotzdem nicht leiden – aber keine Frage, du kannst sie sehr gut tragen (mit einem Pencilskirt drunter würde ich mich wahrscheinlich überschlagen vor Begeisterung ;-)))

  19. Danke für diesen Beitrag. Dies hat mich nun auch überzeugt, mir einen solchen Rock zuzulegen 😉 Bin über deinen Kleiderkreisel-Blogartikel auf dich gestoßen. Tolle Geschichte übrigens. Ich werde sicher mal wieder bei dir im Blog vorbeischauen.
    LG aus Hamburg.
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close