Close
[Food] Lowcarb-Rezept: Gefüllte Hühnerbrust mit grünen Bohnen

[Food] Lowcarb-Rezept: Gefüllte Hühnerbrust mit grünen Bohnen

Dieses Gericht ist eigentlich aus einer Not heraus entstanden. Ich hatte noch grüne Bohnen und Hühnerbrust im Kühlschrank, fand beides alleine dann aber etwas langweilig. Und da ich noch Reste von Mozzarella und Spargelschinken hatte gab es: Mit Mozarella, Spargelschinken, Frühlingszwiebeln und Basilikum gefüllte Hühnerbrust an grünen Bohnen. Klingt lecker? War es auch auf jeden Fall. Ich war sehr positiv überrascht und werde das Gericht ganz ganz bestimmt bald wieder kochen.
Hühnerbrust
Mozzarella
(Spargel)schinken
Frühlingszwiebel
frischen Basilikum
grüne Bohnen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Frühlingszwiebel und Schinken klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anrösten. Inzwischen Mozzarella würfeln und Basilikum schneiden. Wenn die Frühlingszwiebeln und der Schinken nicht mehr ganz so heiß sind, miteinander vermischen (sonst schmilzt der Mozarella). Salzen und pfeffern.
Hühnerbrüste auf der Seite einschneiden und die so entstandene „Tasche“ mit dem Gemisch füllen. Gut mit Zahnstockern verschließen und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl braten. Danach in eine Form geben und bei ca. 200 Grad noch für 5-10 Minuten in den Ofen stellen.
Die Bohnen in Salzwasser kochen und kurz in einer Pfanne durchschwenken. Guten Appetit! 

Und weil es so gut war, hab ich übrigens vergessen, ein Foto „von innen“ zu machen. Sorry! 🙁

https://lh3.googleusercontent.com/-1QpR8B-O1wE/UJl-W2raxXI/AAAAAAAAItM/gqPWiNfKUxY/s114/vicky.jpg

5 comments

  1. Das hört sich wirklich sehr lecker an, habs gleich auf den Einkaufszettel geschrieben 🙂

  2. Mhhh, sieht lecker aus! :-))

    LG aus Boston
    Jasmin

  3. Oi, wie lecker! Das wird definitiv ausprobiert. Vor allem kann man die Füllung immer neu variieren und immer raffinierter gestalten.

  4. Wow, das sieht toll aus!! Darf ich fragen wie die Erfolge mit Lowcarb sind? LG

    1. Wirklich schnelle Erfolge kann ich nicht bieten, das hat aber einen Grund: Ich ernähre mich jetzt schon seit Jahren (5 oder 6) nach Low Carb Grundsätzen. Ich fühle mich damit einfach besser, denn mein Körper kommt mit einer großen Anzahl an Kohlenhydraten nicht so gut zurecht. Wenn ich mittags Nudeln oder Kartoffeln esse, könnte ich danach in Tiefschlaf fallen. Abends schlafe ich schlechter nach einer kohlehydratreichen Ernährung.
      Zum Abnehmen ist diese Art der Ernährung bei mir wohl nicht mehr geeignet, weil mein Körper sich daran gewöhnt hat. Ich habe selbstverständlich auch Phasen, so ich nicht wirklich genau bin. Aber dann ist es immer eine Wohltat, wenn ich wieder in meinen normalen Rhythmus zurückkehre und weniger Kohlenhydrate esse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close