Close
Puder- & Rouge-Perlen: Wie funktioniert das?

Puder- & Rouge-Perlen: Wie funktioniert das?

Ich wurde per Kommentar gefragt, was es denn mit den sogenannten Puder- oder Rougeperlen auf sich hat. Ein bekanntes Beispiel sind ja die Guerlein Météorites – ein Produkt, dass vor einger Zeit extrem gehyped wurde und dessen Anziehungskraft auch ich nicht widerstehen konnte. Aus den Tiefen meines Schminktisches habe ich heute für euch 4 Perlendöschen zutage gefördert und möchte euch diese – sowie die Anwendung generell – mal vorstellen.

Ihr müsst euch die Perlen von der Konsitenz her wie gepressten Lidschatten oder Kompaktpuder/-rouge vorstellen. Das heißt, sie sind recht hart und zerbröseln nicht so leicht. Mir ist es schon öfter passiert, dass mir einige Perlen auf den Boden gefallen sind. Da passiert nichts, außer man tritt drauf.

Wenn man die Perlen benutzen möchte, reibt man einfach leicht mit dem Pinsel darüber – ganz ähnlich, als wenn man gepresstes Rouge oder Kompaktpuder auftragen möchte. Die Perlen geben dann den Rouge- oder Puderstaub ab und durch dir Reibung vermischen sich die unterschiedlichen Farben. Man zerdrückt die Perlen dadurch nicht. Danach geht man wie bei normalem Rouge oder Puder vor. Einfach mit dem Pinsel auf dem Gesicht und/oder Wangen verteilen – fertig.


Hier habe ich sie euch bereits einmal näher gezeigt. Ich verwende die Météorites auf jeden Fall regelmäßig. Meistens als leichten Schimmer für die Wangen bzw. das ganze Gesicht. Ich finde, das gibt einen netten „Glow“ (ich mag dieses Wort überhaupt nicht) und zeichnet das Gesicht etwas weich. Wunder darf man sich von den Perlen nicht erwarten, aber ich möchte sie nicht missen und verwende sie auch häufig anstelle von Puder.


Die Rouge-Perlen von Manhatten waren mein erstes Produkt in dieser Form und ich besitze sie schon seit einigen Jahren. Sie waren damals Bestandteil einer LE und sind jetzt leider nicht mehr erhältlich. Das finde ich schade, dann die Perlen sind wirklich gut – ein solides, sehr ergiebiges Produkt zu einem guten Preis. Sie verleihen den Wangen einen leichten Schimmer, ohne dabei zu stark zu glänzen, man kann die Farbabgabe gut variieren. Ich verteile sie gerne großzügig auf den Wangen und nehme danach meist noch ein dunklers Rouge um zu konturieren.

Ein Produkt, dass bei mir leider meist im Schminkschrank bleibt. Die Perlen sind als Make-up Finish gedacht. Ich kann bei mir nur leider sehr wenig Effekt feststellen – außer einen ganz feinen goldenen Schimmer. Deshalb greife ich dafür immer zu den Météorites. Ab und zu verwende ich die Perlen als Highlighter unter der Braue.

Dafür liebe ich diese Perlen umso mehr. Hier habe ich sie euch erstmals vorgestellt. Es handelt sich dabei um Rouge-Perlen aus der „Nude & Flash LE“. Ich mag die Farbe richtig gerne und verwende das Produkt häufig. Man kann gut layern und die Farbe zart oder stärker auftragen. Ich nehme sie auch gerne auf Reisen mit, weil das Döschen recht klein ist und die Farbe einfach immer passt. Wenn die Perlen im September ins Standartsortiment kommen, werde ich mir die zweite Farbe daher unbedingt ansehen. Ich find, man bekommt hier ein gutes Produkt zu einem fairen Preis.

So, das waren sie nun, meine Rouge- & Puderperlen. Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Überglick geben. Wenn noch Fragen offen sind, einfach her damit. 😉

Außerdem würde mich interessieren, ob ihr auch Rouge/Puder in Perlenform benutzt und was ihr davon haltet. Vielleicht seid ihr ja auch den Météorites verfallen?

Photobucket

16 comments

  1. Tatjanabella says:

    Ein ganz toller Post, ich glaube ich werde mir solche Perlen jetzt auch mal genauer ansehen und mir vielleicht welche kaufen. 🙂 DANKE für die Infos.

  2. keijtieloves says:

    Ich brauche Perlen!! Hach, sind die hübsch :))

  3. Sehr sehr toller Post- mach mich jetzt gleich auf den Weg zu meinem dm und schau mir die Perlen von Alverde an. Bei uns ist das neue Sortiment schon angekommen :).

    LG, Sandra

    1. Oh wirklich? Bei uns leider noch nicht, ich war heute kurz bei dm.

  4. Ich hatte mal schimmernde Bronzeperlen von Essence, habe ich wohl aber weggegeben. Die Rougeperlen sind toll, aber da ich ausserhalb Deutschlands da nicht ran komme, spare ich einfach mal.

  5. ich die rouge perlen die ins sortiment bei alverde einziehen schon auf meinem blog vorgestellt. auch die dunklen falls es dich interessiert.

    http://beautyklee.blogspot.de/2012/09/alverde-mineral-blush-pearls.html

    1. Danke für den Link! Die dunkle Variante sieht auch vielversprechend aus. Werde ich mir auf jeden Fall ansehen. 🙂

  6. Vielen Dank für den Post! Mit den Perlen (jeder Art) liebäugel ich schon recht lange, die von Alverde werde ich mir definitiv anschauen, sobald das neue Sortiment in unserem dm eingetroffen ist 😉

  7. Hallo liebe Audrey!

    Das nenne ich mal einen erstklassigen Leser-Service: Ich habe gefragt und bekomme prompt nicht nur eine Antwort, sondern inspiriere auch noch zu einem Post…ich fühle mich schon etwas geschmeichelt. 🙂

    Ich finde Deine Erklärungen sehr gut und werde mich nun morgen direkt einmal auf die Suche nach den Alverde Blush Pearls machen!

    Viele lieben Dank für den tollen Post!

    Liebe Grüße,
    Christine

  8. Ganz toller Blogpost und tolle Schätze sind da in deiner Sammlung.

  9. wirklich toller post. ich hätte gerne die alverde perlen, die du als letztes erwähnst und hoffe, wenn ich das nächste mal in einem DM bin, kann ich sie ergattern. DM ist doch richtig oder??

  10. Ich will sofort Perlen haben! Beautyblogs sind einfach tödlich für die Geldbörse…
    Danke für die tolle Beschreibung

  11. Ich habe mich heute endlich dazu durchgerungen die Guerlain Perlen zu bestellen 🙂
    Ansonsten besitze ich noch diese Puderperlen:
    http://pieminimalistic.blogspot.de/2013/04/showcase-ball-on-cheek.html
    Alles Liebe
    Allie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close