Close
Herbstnebel, Katzenschnurren und Kusmi Tea

Herbstnebel, Katzenschnurren und Kusmi Tea

Während vor dem Fenster der Nebel aufsteigt und der Kater leise auf meinem Schoß schnurrt, schreibe ich einen Blogpost über Kusmi Tea. Es könnte klischeehafter nicht sein, aber was passt besser zu kälter werdenden Tagen als eine duftende Tasse Tee? Jetzt, wenn es Herbst wird, steigt bei mir wieder die Lust auf Tee. Im Sommer trinke ich am liebsten (Mineral-)Wasser, aber im Winter wird morgens erstmal Tee gekocht.Bestellt habe ich meinen Kusmi Tee hier im offiziellen Onlineshop. Die Auswahl ist unwahrscheinlich groß und ich konnte mich wirklich schwer entscheiden.

Der Tee ist in verschiedenen Verpackungen und größen erhältlich. Ich habe mich einerseits für die hübschen Metalldosen und andererseits für die Kartons mit Musselin-Teebeutel entschieden.

Natürlich musste ich den berühmten Detox-Tee probieren. Er besteht aus Maté, grünem Tee und Zitronengras und soll angeblich den Körper reinigen. Ich trinke ihn gerne mit einem Schuss Zitrone und mag den Geschmack sehr gerne.

Den losen Tee bereite ich mit Hilfe meines Tee-Eis zu. Das ist nur ein wenig aufwändiger als die Teebeutel, funktioniert aber sehr gut.

Und hier sind meine Tees:

Detox Tea: Maté, Grüntee, Zitronengras
Imperial Label: Grüner Tee, Orange, Zimt, Süßholzwurzel und Sanddornbeeren
Chocolate-Mint: Schwarztee aus China mit Schokolade und Minze
Sencha: Grüntee aus Japan
Anastasia: Earl Grey, Zitrone und Orangenblüte

Die Tees sind nicht gerade günstig, das gebe ich zu, aber sie schmecken und duften einfach herrlich. Keinesfalls zu vergleichen mit den Teebeuteln, die man im Supermarkt kauft. Ab einem gewissen Bestellwert erhält man kleine Gratisdöschen (bei mir war es Anastasia) und Probierbeutel. Ich finde auch, dass man die Tees sehr gut verschenken kann.

Meine Lieblinge sind übrigens Imperial Label (ein toller Nachmittagstee) und Chocolat-Mint, mit dem ich mich gerne abends auf Sofa kuschle. Von Sencha und Detox koche ich mir meist eine kleine Kanne und trinke sie über den Vor- oder Nachmittag verteilt. Anastasia trinke ich gerne zum Frühstück – nach dem Kaffee, wenn ich noch Zeit habe.

Im Sommer möchte ich umbedingt mal die Eistees probieren und Euphoria reizt mich auch.

Habt ihr Kusmi Tea schon probiert?
Oder trinkt ihr lieber anderen Tee?
Erzält mal, ich brauche Inspirationen für den Herbst. 😉

6 comments

  1. keijtieloves says:

    die kenne ich gar nicht, find aber schon die Dosen total süss 🙂

  2. ich liebe Kusmi und hab einige Tees von der Marke. Der Detox ist allerdings mein Liebling

  3. Danke fürs zeigen, mich reizt ja am meisten der Detox-Tea. Ich hab noch nie Mate probiert und kann mir den Geschmack daher nicht vorstellen, aber durch das Lemongras ist er bestimmt schön frisch für morgens/mittags.

    Schoko-Minze stelle ich mir auch toll vor, quasi After-Eight-Schoki ohne Kalorien 😀

  4. mmmh, ich habe jetzt auch gelüste auf eine schöne tasse tee. 🙂

    ich bin ja morgens eher eine kaffeetante, aber wenn es mir manchmal nicht so besonders geht, trinke ich lieber ein tee. habe mir vor kurzen einen gekauft, mit mango und cocos. der ist echt gut, nur ich und mein freund bekamen beide danach bauchschmerzen. komische sache. lg dee

    1. Ich bekomme von stark aromatisierten Tees auch Magenprobleme. Vertrage glaube ich diese künstlichen Geschmacksstoffe nicht wirklich.

  5. Habe diesen Tee in Paris entdeckt, da gibt es ein paar Kusmi Tea Shops (gibts die eig. auch in Deutschland/Österreich? Hab ich jedenfalls noch nie gesehen…) und ich konnte nicht widerstehen, weil die einfach zu gut riechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close