Close
Office & Alltag: Zwei Outfits mit meiner Bluse von ETERNA

Office & Alltag: Zwei Outfits mit meiner Bluse von ETERNA

Werbung.

Ewig vor dem Kleiderschrank stehen, Kombis probieren, wieder zurückhängen. Dafür hab ich keine Zeit. Und wenn ich ehrlich bin, fehlt mich auch die Lust dazu. Deshalb ist es mir wichtig, dass ein gekauftes Kleidungsstück zu möglichst vielen Kleidungsstücken passt, die sich bei mir schon im Schrank befinden. Lässt es sich dann auch noch fürs Office und andere Anlässe kombinieren, dann bin ich rundum glücklich. Meine Bluse von ETERNA mit dem hübschen Stehkragen ist genau so ein Stück und ich habe sie im Business-Style und Classy-Chic kombiniert.

Business-Style: Bluse zum Blazer

Es gibt kaum ein Business-Style Outfit, das klassischer ist als Blazer, Bluse und schmale Hose. Und über kaum ein Outfit muss man sich weniger Gedanken machen, denn das passt einfach immer. Vorausgesetzt, man hat die richtigen Basics im Schrank. Ich mag es nicht, wenn Blusen richtig eng anliegen, aber zu weit dürfen sie auch nicht ein. Bei der Wahl meiner Bluse von ETERNA habe ich mich daher bewusst für das Modell „Comfort Fit“ mit kleinem Stehkragen entschieden. Ich mag solche Krägen, weil man sie nicht unter den Kragen des Blazers wursteln muss. Dieser hier nennt sich übrigens Kelchkragen. Außerdem ist die Form etwas besonderer als normale Hemdkrägen und ich liebe Kleidungsstücke mit kleinen Details oder Besonderheiten. Deshalb hat meine Bluse von ETERNA auch kleine Tupfen auf dem hellblauen Stoff, die man erst auf den zweiten Blick sieht.

Gerade (Business)-Basics wie Blusen finde ich es sehr wichtig, dass der Stoff hochwertig ist, sich angenehm tragen lässt und vor allem nicht sofort knittert. Wenn ich nach einer Autofahrt bei einem Kunden ankomme, möchte ich nicht aussehen, als hätte ich schon die ganze Nacht in meinen Sachen geschlafen. Die Bluse von ETERNA ist diesbezüglich echt toll, denn der Stoff lässt sich einerseits sehr leicht bügeln und knittert andererseits kaum.

Für mein Business-Style Outfit habe ich meine Bluse von ETERNA einfach mit einem schwarzen Blazer und einer schmalen schwarzen Hose kombiniert. Dazu schwarze Pumps, passend zu meiner Businesstasche. Mehr ist auch gar nicht nötig, wenn ich seriös auftreten möchte oder das Meeting bzw. der Kunde nach ein bisschen mehr Formalität verlangt.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

 

Classy Chic: Bluse zum weit schwingenden Rock

Besonders schön finde ich es, wenn man seine Officeblusen auch in der Freizeit tragen kann und trotzdem nicht geschniegelt aussieht. Dafür habe ich meine Bluse von ETERNA einfach an den Ärmeln aufgekrempelt, weil das gleich viel lockerer wirkt. Dazu trage ich meinen weit schwingenden Tweed-Rock, der ganz neu in meinem Kleiderschrank ist. Es gibt Kleidungsstücke, die rufen einfach ganz laut „Vicky!“ wenn ich sie sehe. Der Rock ist definitiv so ein Teil und ich könnte ihn im Moment ständig tragen.

Mit der großen schwarzen Schleife wirkt er feminin und ein ganz kleines bisschen verspielt, was aber hervorragend zur eher geradlinigen Bluse passt, finde ich. So kann ich übrigens auch ins Büro oder zu Meetings, bei denen nicht die komplette Businessgarderobe gefordert ist. Ich mag das Outfit sehr gerne und fühle mich auch richtig wohl damit.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Business Style: Eine Bluse, zwei Outfits. Mit der Bluse von Eterna.

Welches Outfit gefällt dir am besten? Ich glaube, ich kann es mir denken und habe da so eine Vermutung. 🙂

Werbung.
Die Bluse wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine Zusammenarbeit mit ETERNA.

13 comments

  1. Buisness-Blusen wie deine mag ich wirklich total gerne. Daher bin ich auch froh, eine im Schrank zu haben, die deiner sehr ähnelt (Okay, wahrscheinlich hat sie nur einen winzigen Bruchteil von deiner gekostet ;)). Die Knopfleiste, der Kragen (Kragen sind übrigens das einzige, was ich überhaupt an irgendwelchen Kleidungsstücken bügele ;)) und ein leichter, heller Farbton sind einfach genau das, was ich brauche, um mich mal „seriös“ gekleidet zu fühlen. Dazu trage ich dann wie du eine schwarze Hose und einen schwarzen Blazer – und wenn ich gut drauf bin auch meine schwarzen Absatzschuhe.

    Hochgekrempelte Ärmel und offene Knopfleisten sind dann meine Art, wenn es mal nach Freizeit aussehen soll 🙂
    Dein Outfit mit dem Rock ist aber echt der Hammer!

    Liebe Grüße

    1. Vielen lieben Dank!
      Jetzt musst du mir verraten, wie du ohne Bügeln auskommst. Ich bügle alle meine Kleidung, ich wäre sonst die ganze Zeit extrem zerknittert. Aber vielleicht wasche ich falsch? Meine T-Shirts zum Beispiel wären untragbar, würde ich sie nicht bügeln. Mit dem Dampfbügeleisen gehts wenigstens recht schnell, weil man da nur eine Seite bügeln muss, aber trotzdem gehört es nicht zu meinen liebsten Hausarbeiten.

      1. Also ein wenig knitterig ist meine Kleidung schon ab und zu, aber ich mag das eben, weil ich mich nicht wohl fühle, wenn ich zu aus dem Ei gepellt angezogen bin 😉
        Ansonsten habe ich wohl einfach eher Stoff, die wenig knittern und trage auch nicht so oft Blusen, sondern eher Sweatpullis & Strick… Und Mama hat mir auch beigebracht, dass die Wäsche aus dem Trockner mehr geknittert ist als von der Leine. Und von daher habe ich mit T-Shirts nie Probleme… einfach 800 Umdrehungen pro Minute bei 40°C und fertig.

        Liebe Grüße

        1. So wasche ich eigentlich auch. Allerdings kommt meine Wäsche von der Leine in einen Wäschekorb, weil ich nicht immer Zeit habe, sie gleich zu falten und in den Schrank zu legen. Dann wird sie automatisch verknittert und ich bügle sie. Ich fühle mich sonst einfach nicht wohl, das hat bei mir nichts mit aus dem Ei gepellt zu tun, so sehe ich trotz bügeln nicht aus.

  2. Beide Looks gefallen mir wirklich Wahnsinnig gut.
    Müsste ich mich für einen entscheiden, wäre es der mit dem Rock <3

    1. Vielen lieben Dank!

  3. Eine schlichte Bluse passt irgendwie immer! Ich selbst bräuchte auch unbedingt noch ein hübsches Modell im Schrank.
    Mir gefällt deine Kombination mit dem Rock etwas besser. Bin nicht so der Business-Typ und bevorzuge eher Casual Chic. 🙂

    1. Ja, eine schlichte Bluse ist irgendwie eine Basic-Investition, die sich immer lohnt. 🙂

  4. Das sind beides sehr schöne Looks, wobei ich finde, dass beide Versionen Office-tauglich sind. Zumindest bei uns im Büro könne ich beide Outfits tragen. Die Variante mit dem Rock finde ich persönlich einfach etwas interessanter. Die Bluse ist übrigens wunderschön. Der Krage ist ein toller Hingucker.

    1. Ja, ich finde wie geschrieben auch beide office-tauglich und ich würde das zweite Outfit auch fürs Büro anziehen. Brauche ja nicht so chic zu sein, nur wenn wichtige Besprechungen angstehen. 🙂

      1. Stimmt. Im meinem Satz fehlt das „auch“. Hosenanzüge finde ich für Meetings & Co. immer eine gute Wahl. Mit Blazer ist das zweite Outfit mindestens genau so fein. Der Rock hat eine super tolle Länge (die mir leider nicht steht).

  5. Blusen gehen wir immer, da hast du recht. Ich hab auch einige im Schrank weil ich je nachdem auch mal seriös angezogen sein muss im Büro. Ich bin allerdings eher der Hosentyp und würde daher zum ersten Outfit greifen. Das würde ich genauso tragen, bzw. trage ich oft genauso.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at Foto/Travel/Lifestyle

    1. Ich finde einfach, mit einer Bluse ist man immer seriös angezogen. Deshalb denke ich da gar nicht mehr groß nach und ziehe einfach eine an, bevor ich mich dann underdressed oder so fühle… Früher hab ich auch fast nur Hosen getragen, aber seit ein paar Jahren werden es immer mehr Röcke und ich mag sie auch sehr gern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close