Close
DIY: Selbstgemachte Weihnachtskarten

DIY: Selbstgemachte Weihnachtskarten

Die Weihnachtszeit ist beruflich für mich eine sehr stressige Zeit, deshalb versuche ich mir oft es geht kleine Auszeiten zu gönnen, in denen mein Hirn stillstehen darf, ich so wenig wie möglich denken muss bzw. meine Hände einfach machen lasse und den Kopf ausschalte. Eine gute Möglichkeit, die ich da für mich gefunden habe ist malen oder basteln. Da Weihnachten mit großen Schritten auf uns zu kommt und ich es liebe selbstgemachte Dinge zu verschenken, habe ich mir für diese Weihnachten vorgenommen selbstgemachte Weihnachtskarten zu basteln. Am Sonntagabend saß ich bereits mit schneidend und klebend bei Kerzenschein am Tisch und einige Karten sind auch schon fertig. Dieses kleine DIY möchte ich euch heute zeigen.

DIY selbstgemachte Weihnachtskarten 2

DIY: Selbstgemachte Weihnachtskarten

Im Vorjahr habe ich mir meine Weihnachtskarten selbst designed und dann drucken lassen. Dieses Jahr ist deshalb wieder basteln dran. Die Weihnachtskarten sind super einfach gemacht und man kann sie zum Beispiel auch gemeinsam mit Kindern basteln und schreiben. Und so geht’s:

Ihr braucht:

  • Bastelkarton, aus dem ihr die Karten selbst ausschneiden könnt – z.B. in weiß, schwarz oder jeder beliebigen Farbe
  • Notenblätter z.B. mit Stille Nacht (ich habe einfach nach „Noten Stille Nacht“ gegoogelt und diese tollen alten Notenblätter gefunden)
  • eine Tannenbaum Form – z.B. Keksausstecher – oder ihr bastelt euch aus Karton eine Schablone
  • Schere
  • Klebstoff

Der Rest ist eigentlich selbsterklärend. Ihr druckt die Notenblätter aus – am besten doppelseitig – zeichnet die Form des Tannenbaums drauf und schneidet die Bäume aus. Anschließend klebt ihr einen Baum auf die Außenseite der Karte. Zwei weitere Bäume faltet ihr in der Mitte zusammen, bestreicht den Falz mit Klebstoff und klebt die Bäume auf den unteren Baum auf der Karte. Alles gut festdrücken und warten, bis der Klebstoff getrocknet ist. Anschließend die beiden oberen Bäume ein bisschen aufbieten, damit sie sich schön auffächern. Schon sind die Karten fertig.

Innen könnt ihr sie dann gleich eure Weihnachtswünsche hineinschreiben. Auf dunklen Karten zum Beispiel mit Silber- oder Goldstift. Oder ihr legt noch zusätzlich ein Blatt Papier ein. Meine Karten sind dieses Jahr nur schwarz und weiß, weil ich sie sehr schlicht halten wollte. Hübsch stelle ich sie mir aber auch in tannengrün oder dunkelrot vor.

DIY selbstgemachte Weihnachtskarten 3

DIY selbstgemachte Weihnachtskarten 5

DIY selbstgemachte Weihnachtskarten 4

Viel Spaß beim Nachbasteln!

20 comments

  1. Die Karten sehen echt toll aus und deine Liebsten werden sich garantiert über so schöne Karten freuen :-*
    http://www.inblushandblack.blogspot.de

  2. Eine tolle DIY-Idee! Genau das, was ich momentan suche. Ich möchte dieses Jahr auch Weihnachtskarten verschicken, möchte sie aber nicht kaufen – deine gefallen mir super gut! Werde ich nachbasteln. 🙂

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

    1. Dankeschön, das freut mich! Ich wünsche dir viel Spaß beim nachbasteln!

  3. Sehr geschmackvoll! Vielleicht probiere ich die nächstes Jahr mal aus. Für dieses Jahr habe ich mich schon mit gebastelten Karten von Freundinnen eingedeckt.
    Glg
    Jennifer

  4. Die Karten sehen echt spitze aus! Werde ich definitiv nachbasteln!

    1. Super, das freut mich. Viel Spaß beim nachbasteln!

  5. Wow – wunderschön! Und eine tolle Idee! Wird für nächstes Jahr schonmal gemerkt – dieses Jahr bin ich schon fast fertig, habe aber schon genug Karten 🙂

    1. Dankeschön! Dann bist du fleißig und früh dran, ich wünschte, das würde ich auch mal schaffen.

  6. Sehr schön, gefallt mir! Mann kann auch die „normalen“ schwarz/weissen Noten ausdrücken und die Papierblätter kurz in einen starken schwarzen Tee eintauchen und die Blätter trocknen lassen. So bekommt man auch diesen herrlichen used look, wenn man keinen Farbdrucker hat oder die Farbpatronen schonen will.

    1. Oh, was für ein tolle Tipp, vielen Dank dafür! Das probiere ich ganz bestimmt noch aus, ich möchte nämlich noch mehr Karten basteln.

  7. Super. Ich bin echt keine Basteltante aber das animiert mich jetzt doch. Werde ich ausprobieren. Sieht toll aus und ist nicht so schwierig (hoffe ich).

    Danke für die tolle Anregung!

    1. Nein, das schaffst du. Geht ganz einfach. Ich bin ja selbst nicht so die Basteltante bzw. gebe schnell mal auf, wenn das DIY zu schwierig ist. Aber das hab sogar ich geschafft. 🙂

  8. Rosarotes Kaninchen says:

    Hallo 🙂
    Tolle Idee, danke für die Inspiration!

    1. Danke! Und sehr gerne natürlich. 🙂

  9. Die sind echt so unfassbar schön. Passt noch dazu recht gut für mich, hab eine Handvoll Musiker in der Familie und in der meines Freundes.

    1. Mit richtigen Notenblättern ist das bestimmt noch besser. Viel Spaß beim basteln!

  10. Einfach und dennoch total coole Idee!! 🙂

    1. Dankeschön liebe Simone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close