Close
DIY Christbaumschmuck:Origami Weihnachtssterne

DIY Christbaumschmuck:Origami Weihnachtssterne

Kurz angeschnitten habe ich es ja bereits und heute zeige ich euch ausführlich, womit ich mir in den letzten Tagen meine – leider nur sehr spärlich vorhandene – Zeit vertreibe. Ich bastle Origami Weihnachtssterne und nach anfänglichen Fingerverknotungen klappt das inzwischen wie am Schnürchen. Ziel ist es, so viele zu schaffen, dass ich genug für unseren kleinen Christbaum habe. Dass die Sternchen aber nicht nur hübsch auf Tannenzweigen aussehen, zeige ich euch heute. Und außerdem stelle ich euch die Vorlage zum Download zur Verfügung.

DIY Origami Stern 3

Origami Weinachtssterne falten

Nachdem ich anfänglich mit Kranichen geübt hatte, wollte ich unbedingt noch etwas saisonal Passenderes machen und habe mich auf die Suche gemacht. Dabei fand ich DIESES VIDEO, in dem die Falttechnik wirklich super Schritt für Schritt erklärt wird. Der erste Stern hat ziemlich lange gedauert, weil ich laufend auf Video schauen, stoppen und nachfalten musste. Beim zweiten Stern habe ich nur noch mit einem Auge hingesehen und ab dem dritten klappte es schon ganz ohne Anleitung. Ihr seht, wenn ich es schaffe, kann es so schwer nicht sein. 🙂

Ausgangsmaterial für die Sterne ist immer eine 5-eckige Form. Die kann man sich natürlich auch mittels Falt- und Schnitttechnik basteln, aber wenn man eine fertige Vorlage dafür hat, geht es schneller. Wie versprochen gibt es sie für euch zum Download – jeweils in zwei Größen.

 

Vorlage „Noten“ wie auf meinen Bildern >DOWNLOAD<
Vorlage „blanko“ (weiß) >DOWNLOAD<

 

Die Blanko-Vorlage könnt ihr auf jedes Papier drucken und eure Sterne so vom Stil her variieren. Mit der Noten-Vorlage erhaltet ihr genau die Sterne wie ihr sie auf meinen Bildern seht.

DIY Origami Stern 1

Auf einigen Bildern seht ihr im Hintergrund übrigens meine neueste Errungenschaft. Eine Tapete mit grafischem Muster, die eigentlich für ein Teilstück einer Wand in meinem Büro gedacht war. Allerdings gefiel sie mir so gut, dass ich sie kurzerhand als Hintergrund für die Fotos zweckentfremdet habe. Tapeten dieser Art kann man – wie ich es mit dieser hier getan habe – auch selbst entwerfen, zum Beispiel hier. Was den Druck betrifft, ist man sehr flexibel. Ich wollte kein fertiges Bild, daher habe ich mich für das sich immer wiederholende Muster entschieden. Im Nachhinein denke ich mir, dass der Kontrast zwischen Dunkelblau und Weiß wohl etwas zu stark ist und überlege mir, ob ich dieselbe Tapete nicht einfach nochmal in Dunkel-/Hellblau-Kombination bestelle.

DIY Origami Stern 2

DIY Origami Stern 7

DIY Origami Stern 5

 

6 comments

  1. Die Sterne sehen sehr schön aus.

  2. Die Sterne sind wirklich wunderschön! Falls ich vor Weihnachten noch Zeit habe, werde ich welche in rot basteln, die passen dann zu meinem restlichen Baumschmuck. Danke für die Idee!

  3. Die sind super geworden! Gerade das Notenpapier gibt dem Ganzen den besonderen Pfiff.

  4. Rosarotes Kaninchen says:

    Vielen Dank für den tollen Tip!
    Ich muss zugeben, ich war erst ein bisschen gefrustet, weil ich nicht drucken konnte und mir deswegen ein Pentagon aufmalen musste, welches dann nicht regelmäßig war, aber ich habe ein video von dem gleichen Menschen gefunden, in dem er zeigt, wie man aus einem Quadrat ein Pentagon kriegt!
    Seitdem kann ich gar nicht mehr aufhören Sterne zu falten und alle anderen fragen immer ganz neidisch, wie ich die denn hinkriege!
    Lg Rosarotes Kaninchen

  5. Sieht schön aus.
    doawonder.blogspot.de

  6. Diese Sterne sehen wahnsinnig toll aus. Leider habe ich nach 1,5 Sternen das Handtuch geworfen.. Aber -> mein toller Mann hat den Sonntag Vormittag investiert und ~40 Exemplare für unser Weihnachtsbäumchen gemacht! Danke für den Tipp!! 🙂 lg Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close