Close
Interior Inspiration • The Livingroom

Interior Inspiration • The Livingroom

Auch wenn wir jetzt schon einige Jahre im Haus wohnen gibt es Plätze in gewissen Räumen, die noch nicht ganz fertig sind, oder mit denen ich einfach noch nicht zufrieden bin. Ein so ein Ort ist die Ecke neben der Couch im Wohnzimmer. Hier fehlt mir nämlich noch definitiv die richtige Lampe. Eigentlich habe ich gedacht, dass ich dafür unbedingt eine hübsche Bogenlampe aus Edelstahl haben möchte und genau danach habe ich in den letzten Jahren immer wieder gesucht. Aber ihr wisst, wie das so ist mit den Dingen, die man unbedingt haben möchte – entweder hat man im Kopf eine genaue Vorstellung und man findet nichts Entsprechendes oder das perfekte Stück ist einfach absolut unerschwinglich. Bei mir ist es eine Mischung aus beiden, denn ich hatte bisher noch nicht DIE Lampe gefunden und die, die mir gut gefallen hätten, kosteten zum Teil über 600 Euro. Da denke ich mir dann immer, es ist doch nur eine Lampe, wieso sollte ich dafür so viel Geld ausgeben. Im Moment steht neben der Couch eine unscheinbare Stehlampe aus Metall, die meine Schwester nicht mehr brauchte. Ich war ja der Meinung, dass sie dort nur ein paar Wochen stehen würde, aber inzwischen hat sie schon zwei Jahre auf dem Buckel. Und leider gibt sie jetzt wohl endgültig den Geist auf, denn sie lässt sich manchmal nicht mehr einschalten und ist auch schon ziemlich wackelig.

In den vergangenen Monaten hat mir die Motivation gefehlt, aber seit ein paar Tagen bin ich wieder am Stöbern, damit meine Traum-Lampe nun endlich den Weg ins Wohnzimmer finden kann. Seit ich ein bisschen im Internet geklickt habe, bin ich mir auch nicht mehr sicher, ob es unbedingt eine Bogenlampe sein muss. Ich finde es auch richtig hübsch, eine nicht nicht ganz so hohe Lampe – vorzugsweise aus glänzendem silberfarbenem Metall – auf einem kleinen Tischchen zu platzieren, so wie auf dem Bild von Höffner oben rechts. Je mehr man schaut, desto unsicherer wird man ohnehin und um mal einen Überblick über die verschiedenen Formen und möglichen Kombinationen zu bekommen, habe ich mir ein Pinterest-Board angelegt.


Bildquellen: eins  //  zwei  //  drei  //  vier //  fünf

Ich finde diese Lampenform immer noch super schön und das ist auf jeden Fall ein Blickfang im Raum. Aber es müsste nicht mehr zwingend eine metallene in (Halb)-Kugelform sein. Auch die schwarzen gefallen mir richtig gut und ich kann sie mir zu unseren Möbeln, die im Wohnzimmer auch in schwarz und weiß gehalten sind, gut vorstellen.


Bildquellen: eins  //  zwei  //  drei  //  vier  //  fünf

Das ist eine Lampenform, die ich erst seit kurzem toll finde. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass solche knickbaren Lampen auch bestimmt sehr praktisch sind, weil man das Licht an die gewünschte Position drehen kann – zum Beispiel beim Lesen.


Bildquellen: eins  //  zwei  //  drei  //  vier  //  fünf

Außerdem enthält mein Board noch diverse andere Lampenarten. Ob ich mich an ein DIY wie am ersten Bild trauen würde? Da brauche ich wohl einen Elektriker als DIY-Partner. Farblich kann ich mich auch nicht so richtig festlegen. Silberfarben wäre schön, aber auch schwarz gefällt mir. Und wenn ich mir das letzte Bild ansehe, dann fände ich auch so ein rauchiges Mintgrün richtig hübsch. Welche Lampe habe ihr eigentlich im Wohnzimmer?

7 comments

  1. Ich habe im Wohnzimmer nur einen Kronleuchter von meiner Oma hängen 🙂

  2. Ich habe in meinem Wohn/Schlaf/Arbeits/Kleiderzimmer (1-Zimmer-Wohnung…) nur eine olle Lampion-Leuchte von OBI, die stellte aber schon mal eine große, große Verbesserung zu dem Flutlicht dar, das vorher benutzt wurde…so eine fiese Zweier-Deckenlampe, für die man eigentlich Sonnenfinsternis-Brillen gebraucht hätte.
    Deshalb freue ich mich umso mehr auf meine neue (größere!) Wohnung und auf die Erarbeitung des perfekten Licht-und-Lampen-Konzepts – danke für die Inspirationen!

  3. Eine schwierige Sache, es gibt so viele wunderschöne Lampen. Wichtig ist: Was muss die Lampe können? Soll sie nur sanftes Licht zum Wohlfühlen spenden, oder Lese-Licht bieten? Wie groß/klein darf sie sein. Soll es eine Stehlampe sein, oder geht auch eine dieser schwenkbaren Lampen, die an der Wand befestigt sind? Wo soll der Schalter sitzen? Dimmbar oder nicht? Und, und, und…

    Wir haben div. Lampen für alle möglichen Lichtarten: Eine Stehlampe neben dem Sideboard für schwaches und schönes Wohlfühllicht, die wir bei Ikea gefunden haben. Frag mich nicht nach dem Namen, aber der Schirm ist aus schwarzem Stoff und innen kupferfarben ausgeschlagen, was ein so tolles Licht gibt. Außerdem hat mein Mann an „seinem“ Ende des langen Sofas eine LED-Leselampe, deren Intensität man per oben angebrachten Knopf variieren kann. Meine Leselampe ist ebenfalls dimmbar und ein altes Überbleibsel von Ikea mit weißem Glasschirm. Da es ein offener Wohn-/Arbeitsraum ist, findet man auch noch die Milk N1 von &tradition mit schwarzen Beinen an meinem Tisch (sie ist ebenfalls mit einem Dimmer versehen) und mein Mann hat eine auf Oldschool gemachte Schreibtischlampe ohne Dimmer. Ich könnte ewig so weiter machen, lieben wir doch Lampen und das vielfältige Licht sehr. Beinahe häte ich noch die ganz schlichten Glas-Deckenlampen vergessen, die nur angemacht werden, wenn man dringend sehr viel Licht benötigt. Das passiert selten, aber es kommt vor. 😉

    Ganz bestimmt läuft Dir irgendwann die richtige Lampe über den Weg, da bin ich mir sicher. Toi, toi, toi! 🙂

    Liebe Grüße, TIna

  4. Danke für die tolle Inspiration. Ich liebe ja Stehlampen!

    Liebst Minnja

  5. kommentar says:

    Ich habe d i e Bogenlampe, hatte als Studentin immer davon getraeumt und dann hat sie mein lieber Mann uns geschenkt.

  6. Ich persönlich finde ja die Stehlampen am Schönsten. Die Bogenlampen sind wirklich hübsch, aber wenn du von ihnen erwartest, dass sie dir Licht spenden bist du leider an der falschen Adresse 🙁

    1. Mir geht es bei der Lampe gar nicht so um helles Licht, dafür haben wir ja die Lampe an der Decke. Ich mag es aber zum Beispiel nicht, wenn ich beim Fernsehen total im Dunklen sitze. Da hätte ich gerne ein leichtes Hintergrundlicht und dafür brauche ich die richtige Lampe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close