Close
{Tag} Blushalicious

{Tag} Blushalicious

Ich wurde von Cheana zum Thema Blushes – oder Rouges, wie man früher sagte 😉 – getaggt. Und ohne große Umschweife geht es auch schon los.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Ich habe 16 Stück. Nicht wirklich richtig viel, aber die Sammelleidenschaft hat mich bei Blushes wohl nicht so richtig gepackt – anders bei Nagellacken, aber das wisst ihr ja *hust*. Meine Blushes bewahre ich in einem kleinen Regal von Muji auf meinem Schminktisch auf.
Photobucket

Das war ein rosa-farbener von Mybelline mit dem Namen „Sweetheart Rose“. Ich habe lange Zeit nur diesen einen besessen, habe ihn auch noch, benutze ihn jedoch nicht mehr wirklich. Ich glaube, er wäre noch in Ordnung, aber inzwischen ist er doch schon ein wenig in die Jahre gekommen.

Photobucket

Zuletzt habe ich „Velvet Dawn“ von BM beauty in meiner Glossybox gehabt. Ein tolles Produkt. Schöner Schimmer, schöne Farbe.

Photobucket

Mein teuerster Blush ist der Blush Subtil von Lancome. Der günstigste „Rose Flower“ aus einer Alverde LE, den ich mal aus dem Sale-Körbchen zum halben Preis mitgenommen habe. Ob sich die beiden gravierend unterscheiden? Hm, schwieriges Thema. Man sagt ja immer, das teure Blushes viel besser pigmentiert und damit farbintensiver sind. Für viele ist dies ja – durchaus zurecht – ein wichtiges Qualitäts- und Kaufkriterum. Für mich nicht. Ich mag nämlich keine stark pigmentierten Blushes. Ich trage das Rouge lieber mehrmals mit dem Pinsel auf und layere so lange, bis ich die gewünschte Deckkraft erreicht habe. Deshalb greife ich absichtlich zu nicht so stark pigmentierten Produkten, weil ich mir sonst leicht unschöne „Balken“ ins Geischt male.
Von daher bemerke ich keinen gravierenden Unterschied zwischen teuren und günstigeren Blushes. Nur die Haltbarkeit des Lancome Blushes ist besser, das muss ich trotzdem anmerken.

Photobucket

Ganz eindeutig rosa und pfirsichfarben. Ich finde, das zaubert einfach die schönste Frische in mein Gesicht. Mit puderfarben muss ich ein wenig aufpassen, da ich ohnehin so helle Haut habe, ist mir das oft zu „leichig“, ich vertrag durchaus etwas Farbe im Gesicht.

Photobucket

Eigentlich nicht. Obwohl man annehmen könnte – wie ihr auf den Fotos später sehen werdet – dass ich einen Hang zu Catrice habe. Das ist aber eher zufällig, denn ich kaufe bei Blushes gerne etwas aus LEs.

Photobucket

Schimmer, auf jeden Fall. Aber nicht zu viel. Mit Creamblushes kam ich lange nicht zurecht. Danach habe ich mir aber auf gut Glück das Cream to Powder Blush aus der „FeMALE“ LE von Catrice gekauft und finde es richtig toll. Auch der Auftrag klappt für mich damit sehr gut.

Photobucket

Auf den Wangenknochen, so versucht ich mein Gesicht ein wenig zu konturieren. Apfelbäckchen stehen mir nicht wirklich.

Photobucket

Also wenn Blushes schöne Prägungen und Muster haben, dann ziehen sie mich magisch an. Wenn sie dann auch noch aus einer LE sind und schimmern umso besser. Zumindest in der letzten Zeit habe ich so gut wie überhaupt keine Blushes aus dem Standardsortiment gekauft.

Photobucket

Ganz klar, der Farbverlaufs-Blush aus der Revoltaire LE von Catrice und mein neuer BM beauty Blush aus der Glossybox. Erstes, weil es einen tollen Pfirsichteint zaubert und zweites, weil es so schön schimmert. Und mein Alltime-Favorit ist „Blush Subtil“ von Lancome. Der passt immer und verträgt sich mit jeder Lidschattenfarbe. Ganz neu zum Liebling entwickelt hat sich wie gesagt auch „Velvet Dawn“ aus der Glossybox.

Photobucket

Photobucket

Aber klar doch. Hier kommt dann mal meine kleine überschaubare Sammlung:

Photobucket

Mein erstes Blush „Sweetheart Rose“ von Maybelline // „Light Burgundy“ Mineral Blush von Catrice // „Apricot“ von Alverde
Photobucket„Rose Flower“ von Alverde // „Rosé“ von Alverde // „Blush Subtil“ von Lancome

Photobucket

„Riviera Rose“ Multivolour Rouge von Alverde // „Swirlpool“ Marblemania von Essence // „Sparkling Shimmer“ Rouge Pearls von Manhattan

Photobucket

„Colour Bomb“ von Catrice // „As Lively As Ever“ von Catrice // „A Woman’s World“ Cream to Powder Blush von Catrice

Photobucket

„Cherry“ Liquid Rouge von Alverde // „Lovely Pink“ Liquid Rouge von Alverde // „Velvet Dawn“ Mineral Blush von BM beauty // ganz helles Schimmerrouge aus meiner Sephora Canada Palette.
Hier seht ihr zum Schluss noch die Werkzeuge, mit denen meine Blushes aufgetragen werden. Müssen mal wieder gewaschen werden. Der Waschtag ist für den Feiertag eingeplant.

Photobucket

Photobucket

Photobucket

So und nun tagge ich Hannah, Charlotte, FashionBisque und Ani, meine liebe Mitbloggerin.
Und außerdem alle die sonst noch Lust haben. Ich freue mich natürlich, wenn ihr mir den Link zu eurem Blogpost da lasst. 🙂
Photobucket

3 comments

  1. Was für ein umfassender Post… hui! Und so viele Fotos! Das ist eine wahnsinnige Blushsammlung… für mich sind 16 jedenfalls doch ein ganzes Stück – aber ich hätte auch nie gedacht, dass ich mal mehr als 4 Nagellacke haben könnte… an Blushes sind es gerade.. mmh… nichtmal 10, glaube ich – aber ich müssten nochmal schauen. Gefühlt benutze ich jedenfalls nur etwa 4 wirklich.

    Vielen Dank für die Mühe und die schönen Bilder! Wollen wir eigentlich mal gemeinsam München angehen? Ich würde mich sehr freuen. Alles Liebe!

  2. Ich benutze auch am liebsten rosa oder pfirsichfarbene Blushes. Sie passen irgendwie immer perfekt zu allem. Und ich mag es auch nicht, wenn es zu farbintensiv ist, da kann man schnell mal aussehen wie ein Clown, vor allem, wenn man keine zeit hat und es schnell aufgetragen werden muss!
    Ich nutze immer ein ganz einfaches produkt von Essence und trage es nichtmal mit einem Pinsel auf, sondern mit einem „Schwämmchen“ (Quaste) zum Auftragen von Puder. Damit komme ich am besten klar, auch wenns sich erstmal ziemlich komisch anhört ^^

  3. Welche Lancome Blush Subtil – Farbe ist das denn? (das ist ja nur die Produktbezeichnung) Gefällt mir sehr gut, muss ich mal am Counter anschauen gehen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close