Close
Lauf Forrest, lauf!

Lauf Forrest, lauf!

Heute habe ich die Laufsaison offiziell eröffnet. Um den Kopf ein wenig frei zu bekommen und vor allem, weil wir in Moment so schönes Wetter haben, habe ich mir meine Laufschuhe angezogen, den MP3 Player {Ani, das ist in der Tat noch der, den du mir damals geschenkt hast} geschnappt und bin los.

Photobucket

Es war toll und es tut so gut einfach mal nicht zu denken sondern nur vor sich hin zu rennen. Ich habe heute jedoch nur 45 Minuten geschafft. Wenn es nach mir gegangen wäre, wäre ich noch weiter gelaufen, aber der Abend hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. In den bewaldeten Teilen war es dann doch schon recht dunkel und zu gruselig für einen Angsthasen wie mich. Dort in den finstern Ecken könnten furchteinflößende Monster lauern. Deshalb war ich sehr froh als mein Auto wieder in Sicht kam.

Photobucket

Am Donnerstag Abend steht jetzt übrigens nochmal dick und fett „LAUFEN“ im Kalender. Ich muss dann aber früher los, damit mich die Dämmerung nicht wieder frühzeitig verscheucht.

Seit ihr auch schon sportlich in der Natur unterwegs gewesen?
Oder mögt ihr lieber Indoor-Sport?
Photobucket

14 comments

  1. Ich laufe auch, jedoch auch im Winter. Nur bei Temperaturen unter -5°C pausiere ich. 45 Minuten find ich ganz respektabel, recht viel mehr schaffe ich (noch) garnicht… bin Modell unsportliche, lahme Schnecke 😉

  2. Ich muss auch endlich wieder anfangen zu laufen…so, jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen…

    1. Oje und ich bin schuld. 🙁
      😉

  3. Ich war auch schon an paar Sonntagen Joggen, jedoch schaffe ich nur 30 min. Ich hätte übrigens total Angst gegen Abends zu laufen, noch dazu in der Nähe eines Waldes… Du musst unbedingt aufpassen auf dich :).

    Liebe Grüsse,
    Sarina

  4. Ich war am Sonntag das erste Mal dieses Jahr Joggen:) Allerdings habe ich jetzt erstmal Muskelkater:D 🙂 Die Winterpause war eben doch nicht ganz sooo gut;)))

  5. Oh Audrey das ist ja witzig mit dem MP3 Player 🙂
    Ich werde am Donnerstag loslaufen. Freu mich schon sehr nach der langen Winterpause. Werde 1 x wöchentlich joggen und dann auch so 45-60 Minuten.

  6. Wie fleißig, laufen ist irgendwie gaar nichts für mich ^^

  7. Ach ja, was trägst du da für eine Hose? Brauch eine neue 🙂

  8. es hört sich zwar unglaublich toll an einfach zu laufen ohne ziel und ohne weg aber irgendwie motiviert mich nur der gedanke dran im Fitnessstudio zu laufen .. ich glaube ich sollte mich einfach überwinden 🙂

    würd mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust 🙂

  9. Wenn mich nur jemand mal dazu motivieren könnte, durch die Natur zu laufen.
    Ich mag es schon ganz gern, bin allerdings wirklich ein Sportmuffel.
    Schade aber auch!

  10. ich gehe auch schon seit ein paar wochen wieder laufen 🙂 zusätzlich gehe ich aber noch ins fitnessstudio, bzw wenn mir das wetter oder die uhrzeit nicht passt 😉

  11. Ich muss auch endlich wieder anfangen!!! Bummer…in der Regel darf ich im Frühling immer wieder neu bei 20-25 Minuten anfangen. Im Herbst bin ich dann wieder bei ca. 50 Minuten oben. Im Winter liegt bei mir auch mehr Arbeit an, drum hab ich auch oft die Kraft nicht mehr noch raus zu gehen am Abend oder Früh morgens – Leider.

  12. Anonymous says:

    Laufe jede Woche so 4-6 mal immer so ca. 1Stunde, 1x die Woche kommt eine Fitness DVD drann, da mache ich kraft übungen (muss ja auch mal sein), 45min. laufen fürs erste mal ist eh schon supi, das mit der Dämmerung kenne ich, laufe auch immer im Wald aber das schöne ist auch ich seh immer ein paar Rehe die meinen Weg queren.
    LG aus Vorarlberg

  13. ich kann solche Ängste wie das mit der Angst, in einsamen Gegenden zu laufen, total nachvollziehen. Ich bin sowieso eher ängstlich und wenn niemand dabei ist, würd ich auf gar keinen Fall alleine tief in einen Wald gehen. Gestern war ich mit meinem Hund an einem etwas entlegeren Waldrand spazieren, und schon da hatte ich Bauchschmerzen. Manchmal frage ich mich, ob das berechtigt ist, oder ob wir alle durch die ganzen Horrorfilme und Kriminalfälle durchdrehen und viel zu viel Angst vor gar nichts haben. Ich finde nämlich schon, dass man sich in seiner persönlichen Freiheit zu sehr einschränkt durch solche Ängste, und das ärgert mich an mir selber sehr. Wird aber mit den Jahren bestimmt schlimmer und nicht besser…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close