Close
I must’ve died and gone to heaven…

I must’ve died and gone to heaven…

Gestern habe ich, nachdem der Lack seit ewigen Ewigkeiten in meinen Lackregal stand, „Cosmic“ von China Glaze aufgetragen. Und seither habe ich immer Cosmic Girl von Jamiroquai im Ohr.

Photobucket

Aber erstmal ein paar Worte zum Lack: Ich fand ihn echt schwer aufzutragen. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass der Lack schon so lang rumgestanden hat oder ob er allgemein so dickflüssig ist. Jedenfalls besteht er beinahe nur aus Glitzerpartikeln, was ihn richtig zäh macht. Trotz Überlack ist meine Nageloberläche jetzt richtig hügelig, wenn ich über den Lack streiche. Es fühlt sich an wie ganz, ganz grobes Schleifpapier, jedoch nicht unangenehm. Da der Lack (oder zumindest der schwarze Teil darin) irgendwie fast matt ist, war er ungelogen in 5 Minuten trocken. Ich habe 1 Schicht Unterlack, 1 Schicht Cosmic (mehr war nicht nötig, da er mit einer Schicht 100%ig deckt und es durch die dickflüssige Konsistenz gar nicht möglich war 2 dünne Schichten aufzutragen) und 1 Schicht Überlack verwendet.

Photobucket
Photobucket

Eigentlich passt der Lack ja eher zum Winter oder gar in die Vorweihnachtszeit, aber ich hatte gestern Lust darauf, da das Wettter, das hier im Moment herrscht, so überhaupt gar nichts mit Sommer zu tun hat.

Und hier Cosmic Girl…

2 comments

  1. Beauty Engel says:

    schöner lack 🙂

    LG

  2. Gefällt mir. 🙂

    Liebste Grüße,
    Linh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close