Close
Und so nah ist die Welt…

Und so nah ist die Welt…

Eingehüllt in einen Schleier aus weicher, weißer Watte sieht die Welt aus, wenn man morgens um 4:30 Uhr zum Flughafen fährt. Die Sonne versteckt sich noch hinter dem Horizont und die Erde atmet Nebelschwaden. „Und so nah ist die Welt“, steht auf dem Tower, während dahinter die Sonne langsam in den Himmel klettert. Wie auf einer Strickleiter, die zur Erde herab gelassen wurde um nur diejenigen nach oben zu lassen, die man am meisten vermisst…

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

3 comments

  1. Schön geschrieben. Gehts etwa schon los? Falls ja, wünsch ich dir eine wundervolle Zeit und viel Platz im Koffer 😉

  2. Nein, nein, ich bin noch da. Ich habe nur Taxi zum Flufhafen gespielt.

  3. Das sind wunderschöne Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close