Life Update #2 – Was, wenn ich keine Vorsätze habe?

by

Herzlich willkommen 2017! Ich kann es fast nicht glauben, dass 2016 schon wieder Geschichte ist. Einerseits bin ich gar nicht so traurig darüber, zu viele Dinge sind passiert, an die ich am liebsten gar nicht mehr denken möchte. Andererseits kam der Jahreswechsel jetzt so schnell, dass ich gar nicht wirklich dazu gekommen bin, mein Jahr im Kopf Revue passieren zu lassen. Vielleicht ist das aber auch gut so. Der Jahreswechsel ist immer die Zeit für gute Vorsätze. Muss ich eigentlich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich gar keine Vorsätze habe? 

 

Real Life:
Was, wenn ich gar keine Vorsätze habe?

Ich habe bisher nie ein Datum gebraucht, um mir Dinge vorzunehmen. Das passiert ganz automatisch. Ich habe Ziele, Wünsche, Träume. Aber nichts davon taucht einfach am 1.1. auf. Dafür hat das Jahr zu viele Tage. Daher ziehen sich meine Vorsätze – oder besser gesagt Ziele – auch einfach über den Jahreswechsel hinweg. Sportlich dranbleiben, mehr auf meinen Körper achten, mir Unterstützung im Office suchen… Und noch ein paar Dinge, die so lächerlich sind, dass ich mich fast schäme sie aufzuschreiben. Kleine Dinge, die für viele selbstverständlich sind. Oder ganz große, vor denen ich Angst habe sie auch nur bewusst zu denken. Aber sie sind da, irgendwo in einer Ecke meines Kopfes und ich weiß, dass irgendwann die Zeit reif ist, auch darüber zu sprechen. Aber noch nicht jetzt und noch nicht heute.

Im echten Leben starte ich nächste Woche wieder so richtig im Office. Ich arbeite zwar im Moment auch, versuche aber vieles aus 2016 abzuschließen, um einen freien Kopf zu bekommen. Dieses Jahr habe ich einiges vor. Das neue Office wird hoffentlich in der zweiten Jahreshälfte fertig, ich möchte mir unbedingt Unterstützung suchen und die nötige Stellenanzeige liegt mir daher schwer im Magen. Ich sollte sie eigentlich längst draußen haben, aber irgendwas hält mich noch zurück. Ich kann nicht definieren was es ist, aber es nervt und ergo nerve ich mich damit selbst. Manchmal hätte ich gerne eine Betriebsanleitung für meine Gedanken…

 

Blog:
Für Mami-Posts fehlt mir der Nachwuchs

Ende Dezember habe ich hier eine kleine Blog-Umfrage gestartet um zu erfahren, wie meine Leser den Blog sehen. Wie im Berufsleben wird man selbst irgendwann ein bisschen betriebsblind. Natürlich möchte ich über Dinge schreiben, die mir selbst auch Spaß machen, würde ich das nicht tun, ginge der Sinn des Bloggens für mich schnell verloren. Aber mir ist auch sehr wichtig, dass ich Content poste, der auch meine Leser – also dich – interessiert. Die Ergebnisse der Umfrage waren durchaus spannend, zum Teil sehr überraschend und vor allem habe ich mich auch über das viele positive Feedback gefreut – herzlichen Dank dafür!

 

life update mymirrorworld 2

 

Für mich sehr spannend und durchaus unerwartet war, dass 66% am liebsten Beauty Post auf MY MIRROR WORLD lesen, obwohl ich zu diesem Thema eigentlich recht wenig schreibe. Aber motiviert durch die Umfrage, habe ich schon einige Ideen zum Thema Beauty und es wird 2017 definitiv mehr geben. Zum Beispiel würde ich sehr gerne Vergleichsposts schreiben – zum Beispiel teuer vs. günstig – und auch einige Reviews sind geplant.

63% lesen gerne Rezepte und 51% meine Outfit-Posts. Das freut mich sehr, denn diese Woche habe ich noch ein super leckeres und ganz einfaches winterliches Rezept für dich. Outfits wird es definitiv auch weiterhin geben, das macht mir selbst großen Spaß. Ich werde weiterhin Office-Outfits zeigen, aber durchaus auch Freizeit-Outfits darunter mischen, denn kein Mensch läuft ständig im Blazer rum.

Zum Thema Reisen gibt es auch ganz bald mehr, das Travel Diary für Key West habe ich bereits fertig, New York folgt dann anschließend. Gar nicht so wenige von euch haben sich mehr persönliche Blogposts gewünscht, auch den Wunsch nach „Business“-Tipps habe ich öfter gelesen. Vor allem darüber freue ich mich, denn hier habe ich den Kopf voller Ideen. Ich möchte weiterhin eine bunte Mischung beibehalten, weil es eben einfach mehr als ein Thema gibt, das mich im Leben interessiert. Einige von euch haben auch konkrete Themenvorschläge gemacht, was ich richtig toll finde (danke!). Hier werde ich mich bemühen in nächster Zeit drauf einzugehen.

Ein paar lustige Antworten gab es auch. Zum Beispiel möchte jemand weniger Aufgebraucht-Beiträge lesen. Dem Wunsch kann ich ganz leicht nachkommen, denn ich habe hier nie auch nur einen einzigen Aufgebraucht-Blogpost veröffentlicht. 🙂 Den Wunsch, mehr Mami-Posts zu schreiben kann ich jedoch leider nicht realisieren. Dafür fehlt mir der Nachwuchs. 😀

 

life update mymirrorworld 3

 

No tags 0
6 Responses
  • Sylvia
    Januar 4, 2017

    Sehr lustig das mit den Mami Posts. Da hat wohl jemand deinen Blog nicht ganz im Blick was?
    Ich mag deine Einstellung. Direkt Vorsätze fürs neue Jahr hab ich auch nicht. Es sind einfach Vorsätze die immer da sind und da das alte Jahr jetzt weg ist, müssen es wohl zwangsläufige welche fürs neue sein. 😀

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografie/Travel/Lifestyle

    • Viktoria
      Viktoria
      Januar 9, 2017

      Ja ich glaube, da gab es wohl eine Verwechslung. 🙂

  • Beauty Butterflies
    Januar 4, 2017

    Also das mit den Aufgebraucht- und Mami-Posts finde ich aber auch lustig… und muss ein bisschen den Kopf schütteln 🙂
    Ich mag deine bunte Mischung hier und kann mit imemr sicher sein, egal welches Thema du behandelst, da steckt super viel Liebe und Arbeit drin – sowohl in Texten als auch Bildern. Das bewundere ich sehr! So viel Qualität ist eine fantastische Motivation! Ganz besonders wenn man so vielfltige Themen behandelt.

    Also gerne weiter so – ich bin mir sicher in 2017 hier viele tolle Beiträge lesen zu können!

    • Viktoria
      Viktoria
      Januar 9, 2017

      Vielen lieben Dank für das Lob, das bedeutet mir echt viel!

  • Tabea
    Januar 5, 2017

    Also 2016 ist echt an mir vorbei gerast, aber den Rückblick und Gedanken über neue Vorsätze konnte ich trotzdem noch unterbringen 😉
    Keine Vorsätze zu haben, finde ich aber auch vollkommen gut! Ich setze Dinge auch meist dann um, wenn sie mir in den Sinn kommen.

    Umfragen bezüglich des Blogs finde ich immer sehr spannend – sowohl bei anderen als auch für den eigenen Blog, weswegen ich demnächst auch meine erste starten werde. Wie du schreibe ich ja eh nur, was mir auch Spaß macht, aber man hat ja manchmal auch mehr Ideen, als man umsetzen kann, und dann wäre es gut zu wissen, welche den meisten Anklang finden 🙂
    Ohje, aber Beauty ist gar nicht mein Fall – da muss ich also wohl in Zukunft öfter mal Beiträge nur überfliegen 😉 Aber Vergleichsposts finde ich schon mal spannender als irgendwelche Routinen!

    Persönliches und deine Buisnesstipps werden aber wohl weiterhin meine Favoriten bleiben – von daher bin ich auf deine künftigen Posts gespannt.

    Das mit den Mami-Posts finde ich aber echt lustig – wobei es wohl im Bezug auf Buisness sehr spannend wäre für einige. Aber ohne Kinder ist das halt nicht umsetzbar 😉

    • Viktoria
      Viktoria
      Januar 9, 2017

      Was Beautyposts betrifft: Viele Routinen wird es definitiv nicht geben. Ich bin äußert langweilig was Schminken betrifft und verwende immer die selben Basic-Produkte. Darüber macht wenn überhaupt genau 1 Blogpost Sinn und spätestens dann wird es langweilig. 🙂

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.