Walking in a Winter Blogger Land:
Gesunde Kekse – Matcha Kokos Truffles

by

Schon ganz früh im Herbst fasste ich den Entschluss, dieses Jahr gesunde Kekse zu backen und setzte mich voller Motivation an den Computer um nach Rezepten zu suchen. Doch die Ernüchterung kam schlagartig. Ich fand zwar eine Reihe von Rezepten, die sich gut anhörten, aber rein optisch gaben die Kekse alle wenig her. „Ich will aber schöne Kekse backen“, jammerte ich meinem Freund, der mein Dilemma nicht verstehen konnte, die Ohren voll. „Dann back‘ halt schöne.“ war alles was er dazu zu sagen hatte. Naja und so ergab eins das andere und heute zeige ich euch meine super leckeren – und auch hübsch anzusehenden – Matcha Kokos Truffles im Rahmen von Walking in a Winter Bloggerland.

gesunde kekse matcha kokos truffles 2

12239950_10208341196906333_7844673372140873227_n

Walking in a Winter Bloggerland ist eine Blogger-Zusammenarbeit für den Advent, die Gwen bereits vor Jahren ins Leben gerufen hat. Ich bin dieses Jahr schon das dritte Mal dabei und freue mich sehr darüber. Es geht darum, euch den Advent und somit die Zeit bis Weihnachten mit Blogposts zu verschiedenen weihnachtlich-winterlichen Themen zu versüßen. Im Vordergrund stehen dabei nicht Verlosungen, sondern es geht um die Inhalte. Und weil ich mir dachte, dass gesunde Kekse für den einen oder anderen unter euch vielleicht interessant sind, kommt hier mein super einfaches Rezept für diese leckeren Matcha Kokos Truffles, von denen inzwischen leider nichts mehr übrig ist.

gesunde kekse matcha kokos truffles 5

Ausgangspunkt für meine Kekse war dieses vegane Rezept, das ich mir schon vor langer Zeit abgespeichert hatte. Ich wollte aber unbedingt etwas mit Matcha machen, weil ich die grüne Farbe einfach spannend finde und auch den Geschmack sehr mag. Für die Matcha Kokos Truffles kommt ihr mit wenigen Zutaten aus und die Zubereitung ist wirklich kinderleicht.

Das braucht ihr:

  • eine große Tasse Kokosraspel
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Agavendicksaft (alternativ: Zucker, Honig, Birkenzucker etc.)
  • einige EL Kokosmilch
  • Matcha-Pulver
  • Zartbitterschokolade

 

So wird’s gemacht:

  • Kokosraspel eventuell in einem Blender zerkleinern. Ich habe die Kekse bisher 2x gemacht. Einmal mit normalen Kokosraspel aus der Backabteilung und einmal mit Bio-Kokosraspel. Die Bio-Variante war gröber, deshalb musste ich sie vorher etwas zerkleinern.
  • Kokosöl und Agavendicksaft dazu geben und gut vermischen.
  • Nun 1-2 EL Löffel Kokosmilch dazu geben und wieder gut mischen. Wenn sich der Teig schon gut zu Kugeln formen lässt, dann so lassen. Wenn nicht, einfach noch ein bisschen Kokosmilch dazu geben.
  • 2-3 Messerspitzen Matcha-Pulver untermischen bis alles schön gleichmäßig grün ist.
  • Aus dem „Teig“ Kugeln formen, auf Packpapier legen und in den Kühlschrank stellen.
  • Inzwischen Schokolade langsam schmelzen.
  • Die Kugeln aus dem Kühlschrank nehmen und in der geschmolzenen Schokolade wenden. Danach zum fest werden wieder in den Kühlschrank stellen.

Einige Truffles habe ich nicht mit Schokolade überzogen, sondern zuerst in Birkenzucker geschwenkt und dann mit flüssiger Schoko betreufelt. Das sieht auch ganz nett aus, finde ich. Besser schmecken meiner Meinung nach aber die mit Schoko, weil die „Füllung“ dadurch saftiger bleibt.

gesunde kekse matcha kokos truffles 4

gesunde kekse matcha kokos truffles 6

Als Matcha habe ich meinen Neuen von Kissa in der Version „Super Model’s Secret“* verwendet. Ich mag ihn sehr gerne und er schmeckt mir auch gut. Das Pulver ist ganz fein und lässt sich perfekt mit dem Kokosteig vermischen. Ich hatte mich für diese Matcha-Sorte entschieden, weil ich ihn vorrangig trinken möchte. Es gibt ja auch eigenen Matcha, mit dem man kochen und backen kann, aber ich dachte mir, wenn man ihn trinken kann, muss er auch für Kekse geeignet sein. 😉

gesunde kekse matcha kokos truffles 7

Alle Blogs, die bei Walking in a Winter Bloggerland dabei sind, findet ihr übrigens hier unten. Es sind wieder ganz zauberhafte Beiträge dabei und ich freue mich jeden Tag schon drauf den aktuellen lesen zu dürfen. Gestern war Nani dran und morgen folgt Sissy. Danke, dass ich dabei sein durfte!

*PR-Sample

 

No tags 0
7 Responses
  • Anonymous
    Dezember 17, 2015

    Die sehen ja super lecker aus! Auch toll zum verschenken zu Weihnachten.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  • Bella
    Dezember 17, 2015

    Die sehen ja super lecker aus! Auch toll zum verschenken zu Weihnachten.

    Liebe Grüße, Bella
    http://kessebolleblog.blogspot.de

  • Conny
    Dezember 17, 2015

    super, die sehen echt lecker aus.

  • TaraFairy
    Dezember 17, 2015

    Die Pralinen sehen köstlich aus! Die muss ich auch probieren.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Glg
    Jennifer

  • Cupcakes and Berries
    Dezember 17, 2015

    Ich muss zugeben, dass ich erst an Marzipan dachte und das mag ich leider nicht xD Aber mit dem Wissen, dass das wegen dem Matcha so grün ist (und den mag ich ^^) sehen die extremst lecker aus 😀 Und scheinen ja auch recht schnell gemacht zu sein 🙂 Danke für das Rezept, wird abgespeichert! Liebste Grüße

  • Saskia
    Dezember 18, 2015

    Wie lecker. Die sehen so köstlich aus.

  • Katharina
    Dezember 18, 2015

    Sorry, ich kann mich gar nicht auf Dein Rezept konzentrieren, ich habe nur Augen für das hübsche gepunktete Tellerchen!

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.